Alltagsorganisation/ Draussen/ Familienalltag/ Unterwegs

Meine 10 Tipps für Strandhausurlaub in den Landal Beach Villas!

10 Tipps für deinen Aufenthalt in den Landal Beach Villas

Neulich habe ich euch ja schon von meiner unglaublichen Begeisterung für die Landal Beach Villas in Hoek van Holland erzählt. Wir hatten da einen wirklich schönen Urlaub und ich habe mir mal Gedanken gemacht, was ich in der Feinabstimmung noch optimieren könnte, denn es wird ja mit Sicherheit nicht unser letztes Mal gewesen sein. Ha!

1) Das praktischte Kofferset der Welt

Im Vorfeld dieses Urlaubs habe ich via Instagramstories eine heiße Diskussion angestoßen. Und zwar “Wie zur Hölle bekomme ich den Krempel von vier Personen und einem Hund in einen Kombi plus Dachbox”. Das ist in der Tat bei Ferienhausurlauben nicht immer ganz einfach, denn man hat ja schon ein gewisses “Mehr” an Plünn dabei und neben dem Krempel müssen ja auch noch die besagten 4 Personen und der Hund samt Hundebox ins Auto. Als wir noch Bulli fuhren, stapelte ich alles feinsäuberlich in Klappisten und fertig. Beim letzten Ferienparkurlaub mit Hund und ohne Bulli gestaltete sich das dann schon schwieriger und ich nahm irgendwann einfach Ikeatüten. Wer grundsätzlich gern gebügeltes Zeug trägt, wird hiermit wohl nicht Freund werden, aber bügeln und ich, naja.

Die Taschen haben den Vorteil, dass sie belastbar, wasserfest, gut zu tragen und groß sind und sich dem Platz im Auto ganz gut anpassen. Für den Aufenthalt in den Landal Beach Villas ergab sich hier aber en anderes Problem, denn ich wollte nicht unser ganzes Zeug in den Taschen quasi offen im Gepäckraum präsentieren und auch nicht, dass sie beim Transport zum Haus durch den Gepäckservice auskippen und meine Bollerbuxen dann wie kleine oder vielleicht eher mittelgroße Kiteschirme über den Strand wehen. So idyllisch dieses Bid aussehen mag.

Nachdem wir bei Instagram heiß darüber diskutiert haben und ich quasi völlig überraschend damit konfrontiert wurde, dass ich garnicht die einzige bin, die diese hochwertigen Gepäckstücke nutzt, habe ich den Lifehack der lieben Silke genutzt und wir haben unser Zeug einfach in Kissenbezüge gesteckt und diese dann in die Ikeataschen. Und für den nächsten Urlaub werde ich die entsprechenden Ikeataschen mit Reißverschluss kaufen. Wer es gern ein bisschen schicker hätte schaut hier *(Flamingos), hier *(Seepferdchen) oder hier* (Weltkarte). Die Teile sind groß, belastbar und ebenso gut zu verstauen, wie zu transportieren. Beim nächsten mal Ferienhausurlaub hab ich die definitiv am Start. Nebenbei bemerkt: Zählt eure Gepäckstücke beim einladen mal durch. Die Rezeptionistin fragt euch nach der Anzahl der Gepäckstücke die zum Haus transportiert werden sollen. Ihr tut euch selbst einen Gefallen, wenn ihr ALLE Gepäckstücke angebt und für die richtige Anzahl Anhänger mit Ferienhausnummer bekommt. (Siehe Punkt 4)

Tüten statt Koffer für den Ferienhausurlaub

2. Grundausstattung

Dieser Punkt erübrigt sich, wenn ihr versierte Ferienhausurlauber seid, aber ich erlebe es im Bekanntenkreis immer öfter, dass, wenn die Kinder geboren werden, eingefleischt Hotelurlauber in Ferienhäuser fahren und zwar zum aller ersten Mal. Denen sei dieser Punkt geschuldet. Zur Grundausstattung, die ich mit in Ferienhäuser nehme, gehören Zucker und Salz (abgefüllt in kleine Schraubdeckelgläser), ggf. ein paar andere Gewürze (bei uns z.B. Kalieber Fleischpuder und Ankerkraut Texas Chicken). Ausserdem eine kleine Flasche Pflanzenöl (dafür nehme ich die kleinen Flaschen der weißen Salatsauce ;-)). Darüber hinaus zwei, drei Blatt Backpapier, 2 Rollen Toilettenpapier, bis zu 10 Geschirrspültabs und ganz, ganz wichtig: Kaffee! Schaut euch schon im Vorfeld an (oder fragt ggf. nach), was für eine Kaffeemaschine in eurem Ferienhaus steht. Bei den Landal Beach Villas war das z.B. eine Nespressomaschine. Ich habe mich also im Vorfeld mit den passenden Kapseln eingedeckt. So war ich schon mal grundversorgt. Ihr wisst ja: But first Coffee!

Ausserdem reise ich immer (es sei denn ich fliege nur mit Handgepäck) mit meinem guten  Messer und meinem guten Sparschäler . Ja, ja. lacht ruhig! Jedem das seine, oder wie sagt man so schön? Ansonsten fand ich die Beach Villas echt gut ausgestattet.

3.Extras dazu buchen

In meinem ersten Post zu unserem Aufenthalt in den Landal Beach Villas habe ich ja schon davon errzählt, welche Extras ich dazu gebucht habe. In jedem Fall würde ich auch bei einem nächsten Besuch diese Extras buchen.

Das waren zum einen das Premiumpaket. Das enthält 1 Handtuchpaket (mit “besonders großen Handtüchern” schreiben sie in ihrem Urlaubsmagazin und das stimmt), zwei Küchentücher, ein paar erste Nespressokapseln und Teebeutel, ein Rituals-Duschset, ein paar Duftkerzen und eine Badematte. (Streichhölzer und ein Geschirrspültabs waren ebenso wie ein Spültuch und eine Spülbürste ohne Aufpreis im Haus für uns hinterlegt) Dieses Premiumpaket kostet 9,95€ pro Person und muss für min. 2 Personen gebucht werden. Ich habe auch nur zwei dieser Pakete gebucht und wir kamen mit 4 Personen gut mit der Handtuchmenge aus. Wir hatten aber auch noch eigene Strandlaken dabei und es war ja nur bedingt Badewetter. Beim nächsten Mal würde ich ggf. 4 Pakete buchen, denn wenn der Strand direkt vor der Tür ist und die Kids rein- und rauslaufen, braucht man ggf. das gewisse Mehr an Handtüchern.

Ausserdem würde ich immer wieder die “Wohlfühl-Abreise” buchen. Spülmaschine ausräumen, Betten abziehen und Müll rausbringen am Abreisetag erübrigt sich damit. Kosten tut der Service einmalig  12,50€. Irgendwas hat sich dabei ja dann bei uns auch noch gegengerechnet, so dass wir am Ende für drei gebuchte Exras nur 17€ noch was bezahlt. Weitere buchbare Extras wären übrigens das  “Frühstücks-Arrangement”, das “Kochen am Tisch”-Paket (Tischgrill oder Raclette) und ein kleines oder großes Einkaufspaket.

 

4.Getränkeeinkauf

Als wir unsere Sachen im Gepäckraum verstauten, belächelte ich die Tatsache, dass da einer ne Bierkiste als Gepäckstück gekennzeichnet und abgegeben hat. Wie schlau das eigentlich war, wurde mir erst bewusst, als ich nach dem ersten Einkauf die ganzen Träger mit Glas- und PET-Flaschen von etwas abgelegenen Parkplatz über die Düne zum Haus schleppte. Beim nächsten Mal werden wir definitiv möglichst ALLE Getränke vorher kaufen und bequem mit ans Haus liefern lassen. Man muss die ja nicht von Zuhause mitschleppen, aber ihr könnt euren ersten Einkauf auf dem Weg zu den Landal Beach Villas z.B. hier machen. Von dort aus ist es nur noch ein Katzensprung zum Park. (Edit: Trinkgeld wäre dann vielleicht mal für den armen Gepäcktransporteur angebracht, oder?)

 

Getränkeeinauf Landal Beach Villas Hoek van Holland

5. Fahrräder

Hoek van Holland, das hab ich ja auch in meinem ersten Post schon beschrieben, hat ne ganze Menge Möglichkeiten auf Lager. Und zwar alles in nächster Nähe zu den Häusern. Hätten wir beim letzten Mal die Fahrräder dabei gehabt (und das mit dem Getränken vorher gewusst) , hätten wir in der einen Woche lediglich für den Ausflug nach Rotterdam das Auto gebraucht. Und der Weg von den Häusern in den Ort führt direkt am Nieuwe Waterweg entlang.

6.Platz im Auto

Wahrscheinlich hatte ich dieses Mal nur halb so viel Klamotten mit, wie sonst, aber es waren immer noch doppelt so viele wie ich gebraucht hätte. Überlegt euch gut, was ihr wirklich mitnehmen wolllt, denn ihr braucht am Ende ne ganze Menge Platz im Auto für die geshoppten Klamotten, Lebensmittel und Wohnaccesoires. Ich sage mal ganz vorsichtig, dass sich das Volumen unseres Gepäcks ungefähr verdoppelt hat. Und ich hätte da durchaus noch mehr gefunden….

Urlaub in den Landal Beach Villas

7. Zwiebellook

Nochmal zu den Klamotten. Wir waren Ende Juni in Hoek van Holland und es war eher durchwachsenes Wetter. Das heißt aber, dass von “Im-Bikini-auf-der-Liege” bis “Im-Onesie-auf-dem-Sofa” war alles dabei. Ich war schon nicht ganz unclever, als ich im Vorfeld meinen Kleiderschrank nach einer sozusagen Capsule-Wardrobe-Version fürs Gepäck suchte. Und weil alles zueinander passte, konnte ich fröhlich schichten und pellen. Je nach Wetterlage. Gerade bei der steifen Nordseebrise waren mir ein paar kuschelige Hoodies gute Begleiter. Allerdings hab ich sie immer nur ab und an mal drüber gezogen. Es reichten also 2 Stück und wenn ich begabter beim Essen wäre, hätte sicher auch einer gereicht. Ansonsten Shirt, Shorts, Strickjacken. Was mir echt fehlte, war ne Mütze. Gerade mit den nicht mehr ganz kurzen Haaren und dem Wind…Naja, wer die Instagramstories gesehen hat, weiß ja um dieses optische Drama.

Das sich die 22 Grad die an den Tagen vor unserer Anreise dort herrschten auch manchmal nicht wie 22 Grad anfühlten habe ich übrigens folgendermaßen gecheckt: Einfach mal unter dem Hashtag des Ortes gucken, was die Leute auf den aktuell unter dem Ortstag oder Hashtag geposteten Bildern so anhaben. Da hab ich schon ein gewisses Gefühl für die notwendige Ausstattung bekommen. Lifehack-Alert!

8. Sonnenschutz

So richtig knalle Sonne hatten wir die ganze Woche ja nicht, aber wir haben festgestellt, dass wir auch bei “so semi-viel Sonne” besseren Sonnenschutz gebraucht hätten, denn drei von vier Piepenkötters haben sich ganz schön den Pelz verbrannt. Meine Empfehlung lautet deshalb, die Sonne nicht zu unterschätzen. Gerade wenn man durch den Wind die Stärke der Sonne nicht bemerkt, kann sie trotzdem ganz schön brennen und dann eben auch verbrennen. Wisst ihr wahrscheinlich alle. Anfängerfehler und so. Aber falls nicht, hab ich jetzt ja schon mal einem nen roten Pelz erspart. Irgendwie muss ich die 10 Punkte ja voll kriegen.

9. Drachen

Nehmt einen Drachen mit. Wenn mal kein Badewetter ist, habt ihr hier am breiten Sandstrand und mit dem jetzt schon mehrfach beschriebenen Nordseewind die perfekte Location um einen Drachen steigen zu lassen. Wer sich gern mal in Sachen Kite etc. verwirklichen will, der kann das vorhandene Modell von Zuhause mitbringen oder schon vorab ein Modell seiner Wahl (nach umfangreichen Vergleichsstudien) kaufen. Wer sich spontan entschließt oder was kleines, günstiges für die Kids sucht, wird auch z.B. bei Hema fündig. Wir haben da eine leichtsteuerbare Windmatte mit einer Schnur gekauft, die die Mädchen (und sicher auch kleinere Kinder) problemlos beherrschen konnten.

10. Brötchenservice

Beim Check-In könnt ihr direkt Brötchen für den nächsten Tag (oder die ganze Woche) bestellen und bezahlen und dann morgens einfach bei der Rezeption abholen. Montags bis Samstags ab neun Uhr. Sonntags erst ab halb 10. Wir haben das nur an zwei Tagen gemacht, weil wir erstaunlicherweise alle früher wach waren und so nicht lange warten mussten, bis wir frühstücken konnten. Wir sind aber Brötchen mäßig auch anspruchslos und uns reichten Aufbackbrötchen vom AH. Wobei gerade Jule die Schokobrötchen die der von Landal beauftragte Bäcker sehr sehr gut geschmeckt haben.

 

Aus Gründen einen Extra-Tipp für reisende Ruhrgebietler:

Der Mann kommt ja gebürtig aus Witten und ist somit voll mit so Ruhrgebietsgenen, die ihn vor ein paar Jahren dazu brachten, den ansonsten pupsnormalen Familien-Kombinationswagen tiefer zu legen. (Anders kann ich mir das nicht erklären). Nicht schlimm viel, aber tief genug um immer mal wieder an Verkehrsberuhigungen zu scheitern. Derartige Verkehrsberuhigungen gibt es in den Niederlanden sehr sehr sehr viele. So auch auf dem Weg zum und im Landalpark Hoek van Holland. Und jedes Mal schrabbte der Piepenköttersche PKW mit Schreckenslauten über diese blöden Schwellen und alle weiblichen Insassen hielten sich mit schreckgeweiteten Augen die Ohren zu und schimpften im Anschluß den Fahrer.  Auch ein Grund, weshalb ich gut und gern ganz aufs Autofahren hätte verzichten können.

Wer also ne tiefergelegte Schlurre fährt, reist vielleicht besser mit der Bahn an. Und wer noch keine hat, der möge sich stattdessen für einen Pommestresen (aka Heckspoiler) entscheiden. Sieht aber auf Kombis auch echt blöd aus. Und ansonsten: Allzeit gute Fahrt!

 

Liebste Grüße,

Vanessa

P.S.: Die  (*) gekennzeichneten Links sind Affiliatelinks. Wenn ihr über diese Links etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision. Euch kostet es aber nichts mehr. Danke!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Linda
    17. Juli 2017 at 08:44

    Oh schade, die Taschenlinks funktionieren scheinbar nicht.

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      17. Juli 2017 at 09:09

      Hallo Linda! Danke fürs Bescheid sagen. Das ist mir garnicht aufgefallen. Ich habs jetzt korrigiert! Liebe Grüße

  • Reply
    life on fernlane - Meine Ferienhaus-Essentials: Dinge, die man in der Ferienwohnung unbedingt braucht - oder eben auch nicht. - life on fernlane
    6. August 2017 at 09:03

    […] Ihre Lebenstipps sind wertvoll. Ehrlich. Und genau da hänge ich mich jetzt mal dran, denn ihr Post zu 10 Tipps zum Ferienhausurlaub hat mich inspiriert: Ich verfasste eine vollkommen unvollständige Liste mit Tipps für Kram, den […]

  • Reply
    Tina
    17. September 2017 at 11:58

    Hallo, bin beim Stöbern in deinem Blog auf die Landal Beach Villen gestossen . Wäre am Liebsten sofort losgefahren.😊. Nun habe ich ein perfektes Geburtstagsgeschenk für meinen Mann im Oktober.🎂Wir fahren im März und ich freue mich schon sehr. Die Extras sind gebucht, die IKEA-Taschen werden noch gekauft.😉 Danke für die tolle Inspiration. Herzliche Grüße aus dem Norden sendet Tina

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      18. September 2017 at 16:02

      Hallo Tina, ich freu mich immer total, wenn ich so nette Rückmeldungen bekomme. Nach unserem Aufenthalt im Sommer waren auch schon zwei Leserinnen meines Blogs mit ihren Familien in den Beach Villas und es hat ihnen super gefallen! Umso größer ist die Freude dann auch bei mir. Habt eine schöne Zeit und grüß das Meer von mir 😉

    Leave a Reply

    *