Draussen/ Persönliches/ Unterwegs

5 Tipps für mehr Bewegung im Alltag und ein Fitbit Gewinnspiel!

**Werbung**

Als sich vor ein paar Wochen Fitbit Deutschland dazu bereiterklärte mir drei ihrer Alta HR zur Verfügung zustellen, da hatte ich vor, euch in einem Blogpost von meinem neuen fitten Leben zu erzählen und davon wie ich jetzt mit Fitbitcoach noch einen draufsetze, ABER: Pustekuchen!

Fast Tag gleich kam mein Aktivitätseinbruch. Draußen war es nass und kalt und kaum ist es hell, ist es auch schon wieder dunkel. Und das für eine ziemlich lange Zeit, wenn man es genau nimmt. Genau die Ausrede die meine innere Faulette gebraucht hat, um den Schrittzähler an den Nagel zu hängen. Ausserdem hatte ich bei meinen Battles irgendwie den Überblick verloren. Ich lief 5 Tagesrennen, kriegte Montags schon Anfragen für Wochenendbattle, zig tägliche Showdowns wollten gelaufen werden und obwohl ich leider noch nie einen Fuß in die USA gesetzt habe, scheiterte ich plötzlich regelmäßig bei New York Marathon. Obendrauf kam dann auch noch, das ich unglaublich viel am Blog machen wollte. Dinge ändern, recherchieren, in Angriff nehmen. Das mach ich im Sitzen. Am Schreibtisch. Noch ein bis zwei schlechte Nachrichten später und ich habe mein „5000-Schritte-Couchpotatoe-Dasein“ wieder völlig verinnerlicht. Blöd.

Wars das mit dem Fitfluencer-Dasein?

Ich hoffe nicht, denn mir hat, das ist mir schon klar, diese Sache mit dem „bewegen“ echt gut getan. Ich war ausgeglichener, zufriedener und hatte weniger Kopfschmerzen. Frischluftzufuhr lässt mein Ideenkarussel so richtig Fahrt aufnehmen und verursacht bei einer Überdosis durchaus auch mal eine veritable Weltherrschaftsidee, ist aber immer zufriedenstellend. Vom  besseren Nachtschlaf mal ganz zu schweigen. Der wird übrigens auch von Fitbit getrackt und da war ich quasi noch schockierter, als von der geringe Kalorienzahl die ich so verbrenne. Extrem kurze Tiefschlafphasen und eine durchschnittliche Schlafzeit von 4 Stunden und 30 Minuten. Wie schlecht das ist, wurde mir erst so richtig bewusst als ich es quasi schwarz auf weiß in der App sah. Das sind ein paar zu viele Vorteile des Lebens mit Bewegung um es sein zu lassen oder? Wenn es nur nicht so dunkel wäre und soviel zu tun….und, und, und. Aufgeben?

Frau Piepenkoetter I Aktivitätstracker im Wettkampfmodus

Grundsätzlich scheue ich ja keinen Battle. Da sollte ich bei denen mit mir selbst auch keine Ausnahme machen, oder? Und darum habe ich mir mal Gedanken gemacht, wie ich trotz der kurzen Tage, des wenigen Sonnenlichts und der miesen Stimmung wieder in Gang komme. Und hier sind meine lebensweisen Fitbit-Fauletten-for-future-Fitbit-Fighter-Tipps!

5 schnelle Tipps für mehr Bewegung im Alltag in der „Winteredition“

 

1. Setzt eure Ziele nicht zu hoch!

Wenn ich etwas in den letzten Tagen sehr schnell gemerkt habe, dann ist es die Tatsache wie demotivierend es seien kann, wenn man weit hinter seinem Ziel zurück bleibt. Als ich mit den Fitbit-Battles begann, lag mein Schrittziel bei 8.000 Schritten. dann ganz schnell bei 10.000, 12.000 und 15.000. Und als ich die 15.000 die ersten Male toppte, peilte ich 20.000 für mich an. Das war okay so und ein bisschen Ansporn soll ja dabei sein, aber jetzt wo ich auf 5.000 reelle Schritte täglich zurückgefallen bin, da ist es schon deprimierend, wenn noch 12.000 Schritte als Ziel eingegeben sind und du nicht mal die Hälfte schaffst. Und, der innere Schweinehund freut sich nen Keks, wenn du 6.000 Schritte hinterm vermeindlichen Ziel hängst, kommt es auf den ein oder anderen Schritt eben auch nicht mehr an. Dann kannst du jetzt auch sitzen bleiben….

Das gute beim Fitbit ist ja, dass du deine Ziele selbst definierst. Seien es die Schritte, „gestiegene“ Etagen, aktive Minuten etc. Ich habe mein Schrittziel jetzt auf 10.000 reduziert. Wenn ich die wieder sicher schaffe, dreh ich weiter auf, aber bis dahin habe ich lieber kleine Erfolgserlebnisse mit erreichbaren Zielen.

2. Geht öfter einkaufen!

Ich kann ja nicht zu Fuß einkaufen. Wir sind eine vierköpfige Familie und unser bevorzugter Supermarkt ist 1,7 Kilometer von hier entfernt. Da kann ich unmöglich all den Kram nachhause schleppen. Oder? Was wäre aber, wenn ich statt eines riesigen Wocheneinkaufs (oder zwei) einfach jeden Tag für eben diesen Tag (oder den nächsten) zu Fuß einkaufe? Dann wäre ich in Bewegung, wir könnten auf tagesaktuelle Gelüste reagieren, ich hätte weniger Zeug im Kühlschrank, alles wäre so frisch wie es (in diesem Rahmen) möglich ist und wir würden im besten Fall auch noch viel weniger wegwerfen. Klingt doch eigentlich gut, oder? Ich werde das ausprobieren. Wobei ich schon weiß, was das Schwierigste daran für mich wird.

3. Nehmt euch Zeit!

Das größte Problem ist, zumindest bei mir, die Zeit. Ich arbeite, habe Familie, will bloggen, auch noch mal ein paar Seiten lesen etc. Mein Tag könnte ohne Probleme doppelt soviel Stunden haben und wäre manchmal trotzdem nicht lang genug für das, was es zu erledigen gilt. Und wenn es zeitlich zwickt und zwackt, dann setze ich als erstes den Rotstift bei allem an, dass ich „für mich“ tue und in der zweiten Runde bei allem, was ineffektiv erledigt wird. Wie „Dinge zu Fuß erledigen“ zum Beispiel. Das ist die große Falle, wenn es um Bewegung im Alltag geht. Da wird hier und da zu Gunsten der Effektivität und Zeitersparnis dann doch das Auto genommen und das Kind mit dem Hund losgeschickt. Das passiert dir weniger, wenn du dir z.B. für das Fitnessstudio ganz bewusst Zeiten einplanst. Dann hast du quasi einen Termin mit dem Ziel „Sport“. Das kannst du nicht delegieren. Natürlich kannst du den Termin ausfallen lassen, aber mir kommt die Entscheidung dafür irgendwie größer und auffälliger vor. Eben schnell mal das Auto nehmen ist eine viel kleinere Entscheidung. Warum also nicht eine Stunde pro Tag oder alle zwei bewusst für Laufen oder Gehen einplanen? Warum nicht auch mal irgendwo hinfahren und dort spazieren? Ihr könntet die Kamera mitnehmen, oder…

4. Geht zu zweit!

Nehmt eure Freundin mit! Mama! Die Nachbarin! Jeder hat doch mindestens diese eine Freundin, mit der man regelmäßig an einem Küchentisch bei literweise Kaffee (oder anderem) versackt. Wenn die das nächste Mal klingelt, seid ihr vorbereitet und steht schon in Jacke und Schuhen hinter der Tür. Ihr geht heute nämlich spazieren. Das gemeinsame Tratschen (oder nennen wir es Psychohygiene) funktioniert nämlich auch ohne Kaffee und in Bewegung bestens und wenn man so richtig schön im Gespräch ist, dann sind RUCK ZUCK  mal 15.000 Schritte gemacht, wo man sonst vielleicht nur 10 (Küchentisch/Kühlschrank/Kaffeemaschine) gemacht hätte. Es spricht auch nichts dagegen, sich ein Ziel zu setzen in dem es dann eine Kaffeepause gibt. Bei mir ist Sandy diese Freundin und es macht echt Spaß mit ihr (und der Kamera) durch die Gegend zu laufen, zu sprechen und dabei noch Schritte ohne Ende zu machen. So sehr, dass ich mich jetzt sogar zu einem Wanderurlaub überreden ließ…

5. Tanzt!

Die graue und dunkle Jahreszeit schlägt ja so manch einem aufs Gemüt. Und von daher ist mein letzter und vielleicht bester Tipp für die Zeit bis zum Frühjahr der, einfach mal Zuhause die Mucke aufzudrehen und zu tanzen. Beim Bolo kochen, Wäsche legen, Boden wischen und aufräumen. Bei uns zog Ende November Alexa ein und seither läuft eigentlich pausenlos Musik und wo ich sonst vielleicht 5 Schritte gegangen bin, tanze ich jetzt 8. Und das macht Laune und Schritte. Wer Spotify hat tut gut daran mal nach Clarettis Playlist #blogstlove17 zu suchen!

 

Ich glaube ehrlich, dass euch/uns diese Tipps helfen können, wieder auf Spur zu kommen, wenn es mal nicht so gut lief oder eben einfach generell zu starten. Und um euch einen kleinen weiteren Motivationsschub zu geben, habe ich heute etwas ganz großartiges für euch. Und zwar ein…

Fitbit Gewinnspiel!!

 

Frau Piepenkoetter I 5 Tipps für mehr Bewegung im Alltag

Dank der freundlichen Unterstützung von Fitbit Deutschland darf ich zwei Fitbit,  Modell „Alta HR“in schwarz , an euch verlosen! Yeah!!!! Alles was ihr dafür tuen müsst ist, das Gewinnspiel bei Facebook teilen und  kommentieren, ob ihr die Größe S oder L haben wollt und was euer ultimativer Tipp für mehr Bewegung im Alltag ist. Wer eine doppelte Gewinnchance haben will, schreibt hier auf den Blog in die Kommentare, warum ausgerechnet er/sie eines dieser heißen Teile gewinnen sollte und was er/sie für mehr Bewegung im Alltag tut.

Ich freu mich auf eure Tipps. Viel Glück!!

 

Liebste Grüße,

Vanessa

 

Dieser Blogpost ist in Kooperation mit Fitbit entstanden. Ich habe dafür drei Fitbit Alta HR erhalten, von denen ich hier zwei verlose.

 

(*)Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels

Um bei der Verlosung für EINEN der zwei Fitbit Alta HR berücksichtigt zu werden, musst du Folgendes tun:

1. Kommentiere den Gewinnspielpost bei Facebook damit, welchen Tipp du für mehr Bewegung im Alltag hast und in welcher Größe du den Fitbit gewinnen möchtest ( es gibt S und L. Die Armbänder können aber ausgetauscht werden) und teile das Gewinnspiel bei Facebook. ( Dafür wandert 1 Los in den Topf!)

2. Kommentiere hier auf dem Blog, welchen Tipp du mir für mehr Bewegung im Alltag geben kannst und welche Größe du gewinnen möchtest! (Dafür wandert 1 Los in den Lostopf!)

3. Teilnehmen können natürliche Personen mit Wohnsitz in Deutschland und einem Mindestalter von 18 Jahren die nicht mit mir verwandt oder verschwägert sind. (Sorry, Mama!)

4. Pro Person kann nur ein Los bei Facebook und nur ein Los für einen Blogkommentar gewertet werden. Ich werde die Lose nach gewünschter Armband-Größe sortieren und aus jedem Topf einen Gewinner auslosen.

5. Wer meiner Facebook-Fanpage ein Like da lässt, gewinnt nichts mehr (und nicht weniger) als meine Zuneigung.

6. Das Gewinnspiel endet am 19.12.2017 um 23.59 Uhr. Nachfolgende Kommentare werden in der Verlosung nicht mehr berücksichtigt!

7. Nach Aulosung kontaktiere ich euch bezüglich eurer Adresse. Wer sich nach 24 Stunden nicht zurückgemeldet hat, verwirkt seinen Gewinn. Dann wird neu gelost.

8. Die Gewinne werden dann postwendend an euch verschickt, damit wir alle gemeinsam am 1.01.2018 mit unseren Neujahrsvorsätzen durchstarten können.

9. Der Gewinn ist nicht eintauschbar, übertragbar oder auszahlbar.

10. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

 

You Might Also Like

54 Comments

  • Reply
    Jennifer Schulte-Schmitz
    2. Dezember 2017 at 10:10

    Hej, ich hätte gerne ein in Größe L- da ich mich auch mehr bewegen möchte und nicht nur auf der faulen Haut sitzen möchte. Mein Körper wird mir es auch danken. Im Moment habe ich große Probleme mit dem Rücken und daher wäre der Fitbit fertig!
    Mein Tip für mehr Bewegung: Schöne lange Spaziergänge mit dem Hund. Da freut nicht nur ich mich sondern auch der Hut. Und alles was zu Fuß machbar ist zu Fuß machen. 😊

  • Reply
    Sandra Stieg
    2. Dezember 2017 at 10:47

    Ich versuche mal mein Glück.
    Ich denke so viele Tipps brauchst du gar nicht mehr. Einfach mehr zu Fuß erledigen ist super, Treppe nehmen statt den Aufzug (u h weiß, ich weiß), tanzen, springen, lachen.
    Mir tut Bewegung einfach gut (laufe 3x die Woche-längste Distanz bislang 25km). Das macht den Kopf frei, gerade nach einem anstrengenden Bürotag. Tut einfach dem Körper gut auch mal bis an die Grenze zu gehen.
    (Größe S)
    Alles Liebe💕

  • Reply
    Caroline Akcelik
    2. Dezember 2017 at 11:10

    Größe S. Das wäre was für mich. Denn schrittzählen spornt an, zähle nur mit dem. Handy, jedoch habe ich dieses die meiste Zeit nicht am Körper. Meine Tips: einkaufen zu Fuß, immer Treppen laufen anstatt Fahrstuhl oder Rolltreppe, 1 oder 2 Haltestellen früher aussteigen und den Rest laufen.

  • Reply
    Ulrike
    2. Dezember 2017 at 11:21

    Hallo Vanessa, mein Tipp für den Einkauf: Ein altes Postfahrrad! Hat mein Mann vor ein paar Jahren für knapp 50Euro „geschossen“ – hat einen Gepäckträger vorne, einen hinten, jeweils groß genug für eine Kiste Wasser.Mein Auto nutze ich innerorts (Radius ca.4-5 km) eigentlich gar nicht mehr.Macht sich inzwischen auch deutlich bei den Benzinkosten bemerkbar. LG&ein schönes Wochenende! Ulrike

  • Reply
    Ruth Legagneux
    2. Dezember 2017 at 11:37

    Ich hatte gerne Größe L

    Und mein tipp ist immer die Treppe statt Rolltreppe oder Fahrstuhl zu nehmen, beim Absteigen Langsam und beim Aufsteigen Zügig!

  • Reply
    Tina
    2. Dezember 2017 at 12:07

    Warum ich gerade einen Fitbit gewinnen möchte? Na weil ich mit dir Vanessa, ein Battle machen möchte! Ich sehe uns schon ums Steinhuder Meer hechten sehen 😂 Liebste Grüße
    Tina

  • Reply
    Tine
    2. Dezember 2017 at 12:28

    Liebe Frau Piepenkötter. Mein ultimativer Tipp ist ein täglicher Wettkampf mit dem Hafenmädchen um die meisten Schritte, genau wie bei dir😉!! Das motiviert einfach total und Bewegung bringt dadurch Spaß 👯‍♀️! Damit ich weiterhin mithalten kann, wäre ein neues fitbit der Wahnsinn, dann kann ich dem Hafenmädchen mal zeigen wo der Hammer hängt!
    Außerdem nehme ich immer die Treppen und verabrede mich oft mit meiner Mutti auf einen Spaziergang. Allgemein sind Verabredungen zu einem gemeinsam Spaziergang super, man kann sich nicht mehr drücken und hat mehr Spaß, weil man währenddessen quatschten kann 😊. Ich würde Größe S nehmen.
    Eine tolle Adventszeit wünsche ich dir! 🌟

  • Reply
    Cornelia Grage
    2. Dezember 2017 at 12:39

    Hallo, mit den Fitbits liebäugle ich schon länger… vielleicht habe ich ja hier Glück 🍀.
    Mein Tipp im Alltag: ich versuche, iRolltreppen und Aufzüge zu vermeiden, sondern Treppen zu gehen. Wenn ich mit Kollegen etwas besprechen muss gehe ich persönlich vorbei und greife nicht zum Telefon.
    Ich brauche die Größe S (Handgelenk 17 cm 😎)
    Eine schöne Adventszeit! 🕯

  • Reply
    Meike Jessa
    2. Dezember 2017 at 13:01

    Hallo liebe Frau Piepenkötter,
    Ich würde mich riesig über ein Armband in L freuen.
    Für mich ist es unheimlich motivierend Wettkämpfe zu laufen .
    Da sag ich dem Mann auch schon mal auf dem Weg nach Hause ( im Auto) lass mich doch bitte hier raus . Ich lauf den Rest
    Ein schönen ersten Advent ….

  • Reply
    Jessica Neue
    2. Dezember 2017 at 13:05

    Liebe Vanessa,
    ich würde gerne in der Lostopf „L“ hüpfen. Apropos hüpfen: in Pfützen hüpfen beim Spazierengehen mit den Kindern kann man selbst wunderbar wieder Kind sein, lachen, toben, aktiv sein, sich bewegen….. Und dann natürlich das Auto stehen lassen und zu Fuß zum Bäcker gehen, die Kinder wegbringen,…. Einkaufen zu Fuß fällt hier flach: das sind 19 Kilometer pro Weg😱🙈👎
    LG, jessica

  • Reply
    Doris
    2. Dezember 2017 at 13:05

    Da ich einen Bürojob habe, kriege ich nur 10.000 Schritte hin, wenn ich z.B. morgens zu Fuß zur Arbeit laufe. Das macht den Kopf frei, man ist an der frischen Luft und sieht Dinge z.B. in der Natur die man sonst gar nicht wahrnimmt. Außerdem tanze oder laufe ich auch vorm Fernsehenr abends in der Wohnung, wenn es mir abends zu dunkel und unheimlich ist. Ich bräuchte Gr. L

  • Reply
    Patricia
    2. Dezember 2017 at 13:28

    Am besten finde ich ja den Tipp: Tanzen. Eigentlich müsste man das einfach viel öfter in den Alltag integrieren. Ich muss da immer an Grey’s Anatomy und die Tanzpausen denken! Na und wenn es dann noch der Figur hilft… Ich bin ehrlich: Ich möchte so ein Ding, weil alle meine Freundinnen eins haben. 🙂 Ich möchte auch mit meinen Schritten prahlen oder mich selbst bemitleiden, wenn ich nachts drölftausend mal wach war, weil das Kind es eben so meinte. Ich hoffe dann auch auf Challenges und eine Traumfigur. Ich drücke mir also fest die Daumen! Und poste es bei facebook als „Pa Tricia“
    Liebe Grüße
    Patricia

    • Reply
      Patricia
      2. Dezember 2017 at 13:30

      Größe S… ganz vergessen🙄

  • Reply
    Michael
    2. Dezember 2017 at 14:48

    Größe L, und wie bereits auf Facebook erwähnt hilft ein Hund um genug Bewegung zu bekommen. 😂

  • Reply
    Uli
    2. Dezember 2017 at 15:26

    Gewohnheiten sind alles, dann hat der innere Schweinehund gar keine Chance. Wir haben nur ein Auto und somit mach ich alles zu fuss.
    Größe L wär super. Liebe Grüße

  • Reply
    Cindy
    2. Dezember 2017 at 16:05

    Nach langer Zeit hat mein treuer Wegbegleiter [Fitbit Charge HR] seinen Geist aufgegeben. Deshalb würde ich mich wirklich sehr über den Fitbit Alta 2 in der Größe L freuen ❤️

    Mein Tipp: ich versuche jede Mittagspause sinnvoll zu nutzen und spaziere über das große Gelände meines Unternehmens. Eine Viertelstunde wird zum Essen genutzt und den Rest der Pause geht es raus an die frische Luft. Das ist nicht nur gut für den Körper, sondern hilft auch dabei einen klaren Kopf zu bewahren 😊👍🏻

  • Reply
    Toni
    2. Dezember 2017 at 16:28

    Größe S wäre toll und auf Facebook hab ich schon mitgemacht! ❤️ Im Alltag hilf meist schon das Auto stehen lassen finde ich und sich morgens im besten Fall zum Sport aufraffen!

    Liebste Grüße aus dem hohen Norden
    Toni

  • Reply
    Cindy
    2. Dezember 2017 at 16:36

    Ich gehe regelmäßig, mind.3x in der Woche ins Fitnessstudio. Jumping Fitness macht dort großen Spaß. Wenn ich es nicht schaffe, laufe ich ne halbe Stunde im Ort. Außerdem benutze ich im Ort so gut wie kein Auto mehr, sondern erledige alles mit dem Fahrrad oder zu Fuß.
    Ich hätte gern Größe L

  • Reply
    Bettina
    2. Dezember 2017 at 17:37

    Ich mache auch gerne mit. Größe S bitte. Ich versuche auch alle Einkäufe mit dem Rad oder zu Fuß zu erledigen. Oder fahre nach Berlin mit einer Teenagertocher zum Shoppen.
    Lieben Gruß Bettina

  • Reply
    Simone
    2. Dezember 2017 at 17:53

    Aufzug links liegen lassen und Treppen steigen.
    Größe L wäre perfekt.

  • Reply
    TweernDeern
    2. Dezember 2017 at 18:22

    Moin, Größe S wäre super. Mein Tipp ist nicht neu: auch ich versuche innerorts alles zu Fuß oder mit dem Rad zu erledigen und ich versuche meine Familie als Motivator zu „missbrauchen „. Das heißt, sie kennen mein Vorhaben und dürfen jederzeit mich dran erinnern und mitmachen, anschieben usw. Die Wochenendspaziergänge am Strand müssen auch sein! Liebe Grüße

  • Reply
    Anne
    2. Dezember 2017 at 18:53

    Eigentlich wissen wir doch alle, wie das geht mit der Bewegung…..meine beste Motivation ist es, mich an die gute Laune hinterher zu erinnern…Größe s wäre toll! LG Anne

  • Reply
    ina
    2. Dezember 2017 at 18:55

    Größe L.. ich versuche in der Stadt nur noch mit dem Rad zu fahren.. sorgt für gute Laune, Fitness und ich fahre einfach an allen Autos vorbei 😉

  • Reply
    Monique
    2. Dezember 2017 at 21:03

    An ganz ungemütlichen Tagen, spiele ich Zuhause gerne auch mal an der Wii. Denn ein wenig Bewegung ist immer noch besser als gar keine! (Nach ein paar Runden Google bin ich zu der Entscheidung gekommen, dass ich vermutlich Größe S brauche.)

  • Reply
    Anne
    3. Dezember 2017 at 07:09

    Hallo Vanessa,

    mir regelmäßige Sporttermine in den Kalender zu schreiben, klappt bei mir ganz gut – und am allerbesten, wenn es zusammen mit anderen Mitstreitern ist. Dann kann man nämlich nicht einfach schludern und es sang- und klanglos ausfallen lassen… zusammen ist man weniger faul, oder so ähnlich. 😉

    Wenn ich wetter- und mimimi-bedingt so überhaupt keine Lust auf Sport habe, starte ich hier im Haus eine Aufräum- und Putzaktion. Treppauf, treppab den Krempel von A nach B zu befördern bringt Einiges an Metern und Höhenmetern zusammen, dazu Fensterputz-Yoga, Kniebeugen beim Staubwischen und sonstige Verrenkungen, Gewichtestemmen beim Kelleraufräumen… dass das Haus danach schnieke aussieht, ist ein netter Nebeneffekt. 😀

    Bei deinem Gewinnspiel mache ich gerne mit, Größe S wäre perfekt.

    Liebe Grüße
    Anne

  • Reply
    Evelyn
    3. Dezember 2017 at 09:22

    So ein tolles Gewinnspiel!
    Ich wäre auch gern ein Fitbitfighter, deshalb versuche ich hier mein Glück. Zumindest meine Handgelenke sind schon schmal, deshalb würde ich Größe S haben wollen.

    Mein Tipp für mehr Bewegung ist sich ein Kleinkind anzuschaffen, da ist mit Sitzen nicht mehr viel.
    Deshalb wäre ich auch echt gespannt wieviele Schritte ich den so zusammen bekommen würde.

    Liebe Grüße
    Und allen viel Glück!

  • Reply
    Martina Steiner
    3. Dezember 2017 at 09:27

    Liebe Frau Piepenkötter!
    Ach, der Tipps gibt es gar viele! Meine wurden schon mehrfach genannt: im Zweifel das Auto stehen lassen, möglichst weit entfernt vom Ziel parken, ich nehme immer die Treppe statt eines Aufzugs, und, was mir besonders viel Spaß macht: auch bei jeder sich bietenden Gelegenheit durch die Gegend (Haus, Wohnung, natürlich auch auf Parties..) zu tanzen 💃 . Eine Fitbit-Motivations-Unterstützung käme da sehr gut zu pass!!!! Wenn, dann bitte für mich in Gr. L!
    Liebe Grüße und toi, toi, toi 🍀🍀🍀 wünscht Martina Steiner

  • Reply
    Anne
    3. Dezember 2017 at 11:11

    Hui, da würd ich gern mitmachen. Aber kann ich dir da auch noch nen Tipp liefern? Du machst doch schon alles und ich sollte mal eher deine Tipps beherzigen, haha. Vielleicht ist der beste Tipp einfach: Bewegung finden, die einem Spaß macht. Und dieses „um zu“ vergessen: Sport, um gesund, fit, schlank zu werden, dazu muss man sich wohl immer zwingen und aufraffen. Aber Sport und Bewegung in den Alltag einbinden wie Kinder es tun, ganz normal, weil es gut tut. Das ist vielleicht das Ziel.
    Ach so, ja. und: Größe S .
    Liebe Grüße
    Anne

  • Reply
    Sandy
    3. Dezember 2017 at 12:08

    Größe S bitte 🙂
    Und zum ersten Mal bin ich froh, dass wir nicht Verwandt sind… HAHA…
    Mein Tipp:
    Ich gehe jeden Tag in meiner Pause durchs schöne Hagenburg spazieren 🙂
    Liebe Grüße und einen schönen Advent :-*

  • Reply
    Nina Hey
    3. Dezember 2017 at 14:02

    …ich muss endlich meinen inneren Schweinehundi überwinden und runter von der Couch. 12 Kilo in einem Jahr zugenommen…weil die Hormone verrückt gespielt haben. Jetzt reicht’s…vorsichtshalber bin ich schon zum Muddy Angel Run angemeldet, meine Arbeitskollegen meinten das wäre eine schöne Idee…jetzt heisst es bis dahin fit zu werden. Ich glaube Ziele setzten fördert die Motivation und eine Fitnessuhr in L hilft da gaaaaaaaaanz viel.

  • Reply
    Petra Dreykluft
    3. Dezember 2017 at 14:36

    Liebe Frau Piepenkötter,
    Ich würde mich riesig über das Armband in Größe „S“ freuen. Mein Tipp: alles was möglich ist, zu Fuß gehen, Treppe statt Fahrstuhl und trotz der dunklen Jahreszeit abends nochmal „ne Runde gehen“. Außerdem würde ich gern mal ein Battle mit Dir machen ☺️
    Eine schöne Adventszeit 🎄💫

  • Reply
    Florian Arndt
    3. Dezember 2017 at 15:37

    Größe L, weil ich dran bin am Schweinehund 🐖 🐕……und hier mein Tip: Einfach mal machen….. und nicht reden ( oder in ihrem Fall schreiben) 🙂

  • Reply
    Paola
    3. Dezember 2017 at 18:17

    Mein Tipp für mehr Bewegung im Alltag: nur ein Auto pro Familie. Das klappt mit ein bisschen Organisation super bei uns obwohl wir beide berufstätig sind und auf dem Land wohnen. Einer muss immer mit Rad fahren. Das hält mega fit.

    Viele liebe Grüße,
    Paola

    PS: falls ich gewinnen sollte würde ich Größe s bevorzugen

  • Reply
    Nadine
    3. Dezember 2017 at 19:53

    Macht fit und ist gut für die Nerven. Vermeide öffentliche Verkehrsmittel und steige aufs Rad. Einmal in L bitte. 🤞🏻

  • Reply
    Dési
    3. Dezember 2017 at 20:45

    Da hinterlasse ich doch auch noch einen Kommentar hier. Finde das total spannend, genau zu wissen wieviel ich am Tag gelaufen bin. Aber auch das mit dem Schlaf hört sich interessant an. Meine Tage sind übrigens auch grundsätzlich zu kurz. IMMER

    LG Dési

  • Reply
    Christine Ihms
    3. Dezember 2017 at 21:12

    Größe L…. Immer den Kindern hinterher oder die beiden auch durch den Garten jagen. Mal sehen was das so bringt. 🍀❤️🍀

  • Reply
    Fofette
    3. Dezember 2017 at 21:23

    Danke für’s Verlosen! Mein Tipp: Ich nehme immer die Treppen anstelle Fahrstuhl oder Rolltreppe; auch in den 5. oder 6. Stock…. Außerdem radel ich auch, wenn es regnet und lasse das Auto stehen.
    Und ich brauche unbedingt ein Fitbit-Armband, damit ich gestärkt bin und nicht mehr allein gegen den inneren Schweinehund ankämpfen muss ;-))
    Falls ich gewinne, freue ich mich über die Größe S.

  • Reply
    Ina
    3. Dezember 2017 at 22:56

    Ich versuche mich gerade auch an 10.000 Schritten pro Tag. Da ich selbstständig bin und von zu Hause arbeite, muss ich mich schon häufig zwingen, vor die Tür zu gehen. Früher bin ich häufig zur Arbeit gelaufen. Seit einer Woche gehe ich jetzt jeden Tag für eine Stunde raus und höre dabei Podcasts oder Hörbuch. Bis jetzt läuft es ganz gut.
    Aktuell tracke ich es noch mit dem Handy, aber ich liebäugle schon lange mit einem Fitbit. Würde mich super über eins in Größe S freuen 🙂

  • Reply
    Andrea Gibadlo-Schubert
    4. Dezember 2017 at 08:04

    Hallo Frau Piepenkoetter
    Mein Tipp für mehr Bewegung ist eine Station früher aussteigen und den restlichen Weg laufen, wenig zeitaufwendig, kommt aber im Laufe der Zeit ne Menge an Schritten mehr auf die Uhr/aufs Fitbit (wenn man den eins hat 😉). Uuuuuund ich hätte echt so gerne eins🤩 da alles was gezählt wird irgendwie mehr wert ist……
    Mein Fitbit müsste ich in Gr. S bekommen 🙏🏼
    Ganz liebe Grüße von Andrea

  • Reply
    anja
    4. Dezember 2017 at 09:45

    liebste frau piepenkötter,
    weisste, was ich an deinen texten ganz besonders schätze? den realitätsbezug. und hier: die umkehr ins positive. schrittziel auf ein realistisches maß festlegen und wie bolle freuen, wenn’s dann am handgelenk ein kleines vibrationsfeuerwerk gibt… das ist wirklich motivierend.
    um meinem werten herrn vater dies zu ermöglichen, damit er schwarz auf weiß sieht, wie fit er ist, würde ich ihm wahnsinnig gern ein fitbit (gr. L) schenken.
    ich battle nicht, nur mit meiner eigenen motivation. das klappt aber schon mal hervorragend!
    herzlich aus hamburg
    anja

  • Reply
    Christiane Probst
    4. Dezember 2017 at 09:58

    Hallo! Ich würde gerne die Größe L gewinnen! Ich versuche, immer zur Arbeit zu laufen (3km). Leider kommen mir da des Öfteren die Kinder-Termine in die Quere. Vielleicht würde mein Schweinehund ja mit dem Fitbit ein wenig mehr geärgert!

    LG…Christiane

  • Reply
    Ulla
    4. Dezember 2017 at 20:18

    Grundsätzlich meide ich Fahrstühle und nehme die Treppe. Meine Einkäufe und Erledigungen werden zu Fuß absolviert, aber als Schreibtischtäter muss da noch mehr gehen. Ich habe große Hoffnung, dass ich mit so ein Fitbit (Größe S) öfter den Hintern hoch kriege.
    Herzlichst Ulla

  • Reply
    Jana
    4. Dezember 2017 at 21:25

    Ich glaube du brauchst keine Tipps, die können wir uns lieber bei dir holen. Alles ist ja schon bestens von dir erklärt.
    Es bleibt noch eine Lösung zu finden, wie man lesen gut mit laufen kombinieren kann. Oft stehe ich auf mit dem Buch auf dem Stepper, aber irgendwann wird es zu anstrengend…
    Ich würde mir das Band in Größe S wünschen und wünsche allen viel Glück! 🍀

  • Reply
    Lyn
    4. Dezember 2017 at 21:58

    Ich versuche morgens bereits nachdem aufstehen einen kleinen Spaziergang um den Block zu machen. Aufwachen, Kopf frei kriegen und den Tag planen. Und am Wochenende mit dem Mann lange Spaziergänge im Wald, an der Ostsee oder ähnliches. Zur Hochzeit im Mai muss ich richtig gut sein. Fitbit in Größe L.

  • Reply
    Doreen
    5. Dezember 2017 at 09:20

    Mein Tip wäre sich regelmäßig zu verabreden mit ner Freundin zum walken, das macht den Kopf frei und zu zweit läuft es sich auch besser. Größe S wäre toll

    LG Doreen

  • Reply
    Steffi
    5. Dezember 2017 at 18:41

    Huhuuu….
    Ich springe in den Lostopf für Größe S.
    Hoffe das es auch klappt,ich bin nämlich nicht bei Facebook🤔
    Mein Tipp…mein Freund und ich drehen jeden Abend ne Runde durch die Siedlung. Das ist eine feste Verabredung,zu Zweit idt es viel einfacher😉
    Liebe Grüße Steffi🍀

  • Reply
    Tabea
    5. Dezember 2017 at 22:50

    Damit ich auch im Winter regelmäßig joggen gehe, hat mich mein Mann zu einem kleinen „Rennen“ am 2. Januar herausgefordert – einmal um den See (15km). Ich müsste mal mit dem Training durchstarten – zusätzlich motivieren würde mich der fitbit in Größe S.
    Vielen Dank und viele Grüße tabea

  • Reply
    Nele Kegler
    7. Dezember 2017 at 23:13

    Das Fitbit ist perfekt für meine Neujahrsvorsätze. Im Alltag bringe ich mehr Bewegung dadurch ein, dass ich meist das Fahrrad nehme und wenn es der Bus sein muss min. eine Haltestelle eher aussteige. Zudem dann Abends nochmal ein kurzer Spaziergang, der schaltet gleichzeitig ab und man kann die Gedanken ordnen. Leider hat dies währen meiner Bachelorarbeit ein wenig gelitten soll und wird jetzt aber mehr werden. Ich hätte gerne Größe S.

  • Reply
    Nadine
    11. Dezember 2017 at 19:58

    Hey, super cool! Der Frühling kommt ja bald, dann kannst du wieder richtig Fitbitten ☺️
    Ich versuche mein Glück, damit ich mich mal mit der lieben Annkathrin batteln kann 🙌🏻
    Lg Nadine

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      11. Dezember 2017 at 20:06

      ❤️

  • Reply
    Carla
    11. Dezember 2017 at 20:28

    Sehr cooles Gewinnspiel! 🙂 Ich bräuchte Größe S.
    Mein Tipp für mehr Bewegung im Alltag ist ein paar Abkürzungen weniger zu nehmen – Treppe statt Rolltreppe und Aufzug, Fahrrad statt 5 Stationen Bus und vielleicht auch einfach gleich laufen, wenn es nur unwesentlich länger dauert. Gerade das Radlfahren (mit guten Klamotten geht das auch im Winter ziemlich gut) bringt mir echt viel.

  • Reply
    Malen
    12. Dezember 2017 at 11:06

    S wie super fit ins neue Jahr! Ich glaube ja an Schweinhunde und sie zubesiegen schafft man selten alleine. Deshalb bin ich sehr froh, dass wir fitbitfighter uns gefunden haben. Gemeinsam ist es doch viel einfacher und der tägliche Ansporn ist gleich viel größer.

    Ein neues Fitbitband wäre eine super dreifache Motivation für das neue Jahr und ich hoffe, dass ich die größe S nach weihnachten noch um mein handgelenk bekomme. Nach dem ganz guten Essen!

    hab eine tolle Adventszeit frau Piepenkötter!
    Liebe Grüße aus Rostock!
    Malen

  • Reply
    anja // das tuten der schiffe
    12. Dezember 2017 at 20:16

    erwähnte ich eigentlich bereits, dass dieses fabelhafte bild von dir mit der faust vorm gesicht und dem hashtag #fitbitfighter mich jedes mal an eminem erinnert? wollt ich nur mal gesagt haben! großartig!

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      12. Dezember 2017 at 20:17

      Ja, sagtest du schon. Meine Street-credibility ist over the top!

    Leave a Reply

    *