Saucen, Ketchups, Marinaden/ Wohnen

Der Organizer von String: Mein Kräuterregal!

Kräuterregal in skandinavischem Design

Die kleinen Glücksmomente im Leben einer Frau Piepenkötter sind mit Sicherheit auch die, in denen ich eine Idee habe, die sich auf wirklich zeitnah und kostengünstig umsetzen lässt und mir am Ende wirklich gefällt. So geschehen (ENDLICH)  in der letzten Woche in meiner Küche, denn ich habe jetzt nicht nur ein Kräuterregal, sondern es ist auch noch richtig schick. Es ist der Organizer von String.

Schick und flexibel: Der Organizer von String!

Mit einem Preis von i.d.R. 91€ im Verkauf ist das gute Stück mit Sicherheit kein kleines Schnäppchen, aber wenn man wie ich ein großer Fan des Designs von String Furniture ist, könnte man da auch mal wohlwollend drüber hinweg sehen. Hey! Unter hundert Euro. Das kann man sich mal gönnen. Und manchmal verfolge ich in der Hinsicht ja auch die Lebensphilosophie meines ehemaligen Lieblingsnachbarn Günter, der immer sagte “Billig können wir uns nicht leisten!”.

Ich in meinem Fall musste das aber garnicht, denn String Furniture hat mir dieses kleine Schätzchen als Goodie nach meinem Besuch auf ihrem Stand der imm im Januar zukommen lassen. Farbe aussuchen und frei Haus geliefert bekommen. Besser geht es nicht. Dafür nochmal herzlichen Dank an String Furniture!

Ich hab mich für die Variante in schwarz entschieden, da unsere Wände ja alle weiß sind. Es darf schon auffallen, das gute Stück! Und nach dem es angeliefert wurde, war ganz schnell klar, dass dieser Organizer perfekt für den mittlerweile immer dringender benötigten Arbeitsplatz “zuhause” war.

Wie immer ändert das Leben den Plan

Als ich dann aber bei Instagram darüber schrieb, dass ich plane einen kleinen feinen Arbeitsplatz für mich allein in unserem Schlafzimmer einzurichten, brach eine Welle der Entrüstung über mich herein. Arbeitsplätze in Schlafzimmern scheinen meinen Insta-Followern  zufolge so etwas wie seelisches Harakiri zu sein.

“Schlafzimmer sind zum schlafen, runterkommen und relaxen da!” (Nelja A.)

“…garkeine gute Idee das! Arbeiten und schlafen sind getrennt zu halten, unbedingt…”  (rosarood)

“…hab schon alle Arbeitsplatzvarianten ausprobiert und rate dringend davon ab…..” (Rita von das rote Gartenhaus)

“…Arbeitslatz im Schlafzimmer? Das geht garnicht ” (Die Hansedeern)

Naja, und da ich ja eh nicht so der Mensch bin, der sich gut entspannen kann und eher so der Typ “hyperaktives Eichhörnchen” (zumindest im Kopf) , habe ich mich dann dagegen entschieden ohne eine wirkliche Alternative für die Arbeitsplatzansiedelung zu haben. Und vorallem ohne eine Alternative für meinen Organizer. Ärgerlich.

So folgten nun Tage und Wochen in denen ich die kleine schwedische Wandleiter von A nach B durch die Bude schleppte. Das gefährliche an dem Stück ist nämlich, dass es ja irgendwie ebenso multifunktional wie schön ist. Heißt: Es sieht echt überall gut aus und du kannst es auch irgendwie überall “gebrauchen”. Noch schwieriger wurde es, als bei den Bloggerkollegen die mit mir auf der imm waren die Blogposts über ihren Organizer auftauchten (die Links findet ihr am Ende dieses Posts. ich hoffe ich vergesse keinen) . Noch mehr Ideen, noch mehr Möglichkeiten. Verdammt!

Alt und weise wie ich bin, habe ich das gute Teil, dass ich so brennend gern verbauen wollte also erst einmal zu unterst in den Kleiderschrank gepackt und zen-mäßig auf eine Eingebung gehofft. Und dann kam sie.

Es ist ein Kräuterregal!

Ich stand in der Küche, wässerte die kleinen Kräutersprösslinge im Minigewächshaus und starrte dabei auf ein viel zu leeres, viel zu weißes Stück Wand. Und plötzlich wusste ich, dass mein String-Organizer da, genau da,  perfekt hinpassen würde. Als Kräuterregal.

Gedacht. Getan! Und so sieht es jetzt fertig an meiner Küchenwand aus:

 

selbstgezogene Kräuter im Kräuterregal

Meine Basilikum-Babys!

Der Organizer von String als Kräuterregal

 

Mit französischem Estragon, Apfelminze (beide gekauft) und meinen Basilikum-Babys (aus eigener Anzucht). Schön, oder?

Obwohl, ganz fertig ist noch nicht, denn was wäre ich bitte für ein Blogger, wenn ich nicht die typische Bloggerschere in mein Gesamtkunstwerk integrieren würde? Pahh. Die kleine Schere hängt aber leider feiertagsbedingt in einem Postauto fest und ich wollte nicht noch länger damit warten euch mein Kräuterregal zu präsentieren. Meine Geduld brauche ich in der Regel schon in der Kita komplett auf. Da bleibt für hier leider nichts mehr übrig.

Tipps für eventuelle Nachahmer:

  • Da die meisten Kräuter sehr empfindlich im Hinblick auf Staunässe sind, habe ich die Boxen des Organizers erst einmal mit einer Schicht Kieselsteine gefüllt, die die Drainage bilden.
  • Um die Schere am Regal zum Abschneiden der frischen Kräuter zu befestigen habe ich mir einfach kleine S-förmige schwarze Metallhaken aus dem Baumarkt geholt.

Das Ziehen der Kräuter macht mir übrigens echt Freude und nachdem mir wohlmeinende Menschen dann auch noch romatische Gartenliteratur untergejubelt haben, steht nun fest, dass es ab dem nächsten Jahr wohl auch mal Beiträge mit dem Hashtag #PiepenköttersPotager geben wird, denn ich plane einen Potager-Garten, also einen Küchengarten,  anzulegen. So entwickeln sich die Dinge manchmal, stimmts?

Liebste Grüße,

Vanessa

 

P.S.: Mehr Interpretationen dieser “Wandleiter” findest du z.B. hier:

Bei Carina von WohnGoldStück

Bei Sophia von sophiagaleria

Bei Antonia von craftifair

Bei Sonja von wertvoll-blog

Bei Kathrin von innenleben_design

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    sonja
    28. Mai 2017 at 09:12

    Hallo Vanessa,
    der Organizer sieht toll aus in deiner Küche! Hast du noch Pflanztöpfe benutzt oder direkt in die Boxen gesetzt?
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag dir!
    Sonja

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      28. Mai 2017 at 12:24

      Hallo Sonja, ich habe sie einfach in die Behälter gepflanzt, nur den Behälter mit einer Folie ausgeschlagen und dann die Kiesel zur Drainage und letztlich die Pflanzen drauf. Liebe Grüße und euch auch einen schönen Sonntag! Vanessa

  • Reply
    Rita
    28. Mai 2017 at 09:28

    Moin, Du hast auf unseren Rat gehört?
    Gut so, denn 1. besser für Dich, deiner Entspannung steht nix im Wege und 2. es macht sich prächtig als Kräuterhome!
    Ich bin begeistert wie viele verschiedene Möglichkeiten wir für das feine Teil gefunden haben!
    Liebste Grüße

    Rita

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      28. Mai 2017 at 12:34

      Ach, als würde ich je nicht auf dich hören :-*

  • Reply
    Carina
    26. Juni 2017 at 15:34

    Liebe Vanessa, richtig schön geworden dein Organizer 🙂 Und ich liebe das Ding auch nach wie vor so heiß und innig..
    Einfach toll, was man alles damit machen kann. Am liebsten würde ich es jede Woche in einen anderen Raum hängen, lach!
    Hab noch eine schöne Woche und liebe Grüße, Carina!

  • Leave a Reply

    *