Desserts/ Drinks und Liköre/ Rezepte

Heiß auf Eis: Cold Brew Popsicles!

Alter, in den letzten Tagen zuhause war es wirklich unglaublich heiß. Klar, es gibt immer noch Orte auf der Welt an denen es viel viel heißer ist, aber ich bin es einfach nicht gewohnt und ganz ehrlich: Je älter ich werde, umso mehr macht mir diese Affenhitze was aus. Ich bin ja auch schon so ein bisschen aus dem „nackig unterm Rasensprenger flitzen“-Alter raus. Ja, ja, ja! Tatsächlich. Umso besser fand ich meine Idee (ich finde meine Ideen ja streckenweise eh immer am besten) aus dem ganzen wunderbaren Blonde Roast von Tchibo den ich hier mittlerweile aus diversen Goodie Bags stehen hatte, und der mir persönlich als gebrühter Kaffee zu säuerlich war, etwas zu machen, was ja in diesem Instagram und so schon wieder ein alter Hut ist: Cold Brew!

Cold Brew ist ja etwas, ähnlich wie Sushi, dass meinen Kosmos erst erreicht hat, als sein Stern schon ziemlich lange am Himmel des Internet stand. Kannte ich nicht. Hatte ich noch nie probiert. War also längst überfällig. Ich habe also ein bisschen im Netz gewühlt und anschließend einen Handfilter für Kaffee gekauft. Die ANleitung nach der ich vorgegangen bin, um Cold Brew zuzubereiten, findet ihr hier.  Ich habe allerdings keine Frenchpress und habe einfach eine Karaffe genommen. Ging auch.

Und während das Kaffeepulver mit dem Wasser zog und es immer und immer wärmer wurde, und ich bei Pinterest nach Idee suchte, was ich dann mit dem guten Zeug weiterführend machen könnte, kam die Erleuchtung:

Cold Brew Popsicles

Die Form zum Popsicles machen habe ich mir erst neulich nach meinen ersten Gehversuchen mit zucker- und fructosearmen Eis gekauft und, seien wir ehrlich, Kaffee als Eis ist doch bei diesen Temperaturen quasi genial!

Cold Brew Popsicles

Print Recipe
Serves: 8 Cooking Time: 5 min plus Gefrierzeit

Ingredients

  • 500ml Cold Brew (z.B. mit Tchibo Blonde Roast)
  • 150ml gesüßte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen)
  • 1 Pack Chocolate Chunks Vollmich

Instructions

1

1. Cold Brew und Kondensmilch in einem Messbecher vermischen.

2

2. Chocolate Chunks in die Eisform füllen.

3

3. Cold Brew/ ondensmilch-Mischung in die Form kippen.

4

4. Eisstiele reinstecken und ca. 24 Std. gefrieren lassen.

Ich hab gerade so die 24 Std. warten können und dann hab ich mir pünktlich zum mittäglichen Nachtisch am ersten Urlaubstag mein Käffchen aus der Gefrierschublade geholt. Super erfrischen! Und wenn ihr noch Cold Brew überhabt, kann ich euch mal Miris aktuelles Rezept für Cold Brew Lemonade ans Herz legen. Das findet ihr hier auf Miris nigelnagelneuem Blogzuhause.

Habt ihr noch nen Knallertipp für heiße Tage für mich? Oder ne leckere Variante für Cold Brew? Ich würd mich freuen.

Liebste Grüße,

Vanessa

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    life on fernlane - cold brew & lemonade: Zitronenlimonade trifft kalten Kaffee und es schmeckt grandios! - life on fernlane
    25. Juni 2017 at 10:00

    […] als schnöden kalten Kaffee, der schaut mal ganz schnell bei Vanessa vorbei. Dort gibt’s Piepenkötter’sche Cold Brew Popsicles. Falls Ihr noch weitere Cold Brew Ideen habt, immer her […]

  • Leave a Reply

    *