Weihnachten

*Husch, Husch ins Körbchen…. Vom Waldspaziergang und der Kranzblockade!

Draussen ist es neblig und dunkel. Wenn das nächste Mal die Sonne aufgeht, ist schon der erste Advent und auch wenn ich mir einen gewissen Ruf im Internet erarbeitet habe, dass ich mit Weihnachten immer sehr zeitig dran bin, gibt es mit der Präsentation der vier Kerzen seit ein paar Jahren ein paar Probleme. First-World-Problems. Aber das ist ja hier gerad nebensächlich.

Adventskränze binden und Adventsgestecke stecken ist etwas, dass bei uns in der Familie jedes Jahr exsessiv gelebt wurde. In dem ersten Jahr im Chez Piepenkötter bebastelte ich so ziemlich jede freie Stelle mit Kränzen, Baumscheiben, Borke. Eine Kerze. Vier Kerzen. Alles dabei.

Mit den Jahren wurde es dann immer unbunter, immer natürlicher und letztlich immer weniger, bis ich im letzten Jahr zum ersten Mal so richtig am Tag vorm ersten Advent kerzenlos und motivationslos war. Warum? Keine Ahnung. Aber irgendwie hab ich nichts mehr gefunden, was ich nicht entweder schon hatte oder was mich einfach nicht ansprach. Ich mags natürlich, schlicht. Kein Industrial, keine Neonkerzen, kein was weiß ich. Und so richtig hat sich diese Kranzblockade bislang nicht gelegt. Darum hab ich in diesem Jahr die Last-Minute-Installation aus dem letzten Jahr einfach nochmal neuaufgelegt und die verwendeten Materialien abgewandelt. Dafür war ich erstmal am Samstag im Wald.

Seit wir in Piepenkötters Bungaove wohnen und nicht mehr im Chez Piepenkötter haben wir ja „den Wald“ gegen „das Feld“ getauscht und so sehr ich den Fernblick doch genieße, so schön war früher auch die Waldrandlage und die Möglichkeit, eben mal kurz in den Wald zu stiefeln und Material zu sammeln. Dieses Mal war der Weg aber ja auch nur einen Kilometer weiter und somit zu bewältigen. Ja, auch für mich! Und der Wald hat mich mit seinem geballten Herbst und der untergehenden Sonne belohnt.

 

 

 

 

 

Kaum im Wald bot sich auch schon das „Material“ an, welches in diesem Jahr den Unterschied macht: Ilex! Das das hier jetzt kein „Ahhhh“ ud „Ohhhhh“ gibt, ist mir klar. Ilex ist keine unübliche Pflanze auf Adventsgestecken. Aber ich hab sie bislang nicht verwendet.
 Vier Kerzen und ein Handbund Tanne ausm Baumarkt später, sah es dann so aus:

 

 

Die Körbe hab ich letztes Jahr bei H&M gekauft und die Kombi Weiß/Gold/Rot/Grün könnte ja klassischer nicht sein, oder?  Ein bisschen sehr einfach ist es wohl, aber ich mags und die Mischpoke auch. Und das ist doch die Hauptsache, oder? Wir verkaufen es einfach als LowBudgetLastMinute und schon ist es super innovativ. Viel mehr Sorgen mache ich mir bezüglich meiner Back-Skills, die sich morgen an Schokobuchteln zum Adventsfrühstück probieren wollen. Aber wir werden sehen. Morgen.

Wenns was wird, erzähl ichs euch eventuell. Wenn nicht, breiten wir den Mantel des Schweigens drüber. Von Rückfragen bitte ich abzusehen.

Startet schön in die Adventszeit,

Vanessa

Merken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*