Desserts/ Drinks und Liköre

Nachgemacht: Tiramisu-Buddycups aus der Mutti mit selbstgemachtem Kaffeelikör!

Der geneigte Follower hat es ja eventuell schon gelesen: Ich habe meine Prüfung bestanden und somit endlich endlich endlich meine 2jährige Langzeitfortbildung beendet. (Okay, es wird wohl kaum jemandem entgangen sein, denn ich tröte es ja ohne Unterlass auf allen Kanälen heraus und feiere mich, als wäre es der Nobelpreis. Ich weiß. Aber es fühlt sich manchmal auch so an.). Und diese wiedergewonnen Freiheit (oder besser Freizeit) habe ich gleich mal gewinnbringend in Schnaps und Desserts investiert. Darum heute:

Tiramisu-Buddycups aus dem Mutti Magazin

Leckeres Dessert Tiramisu Buddycups

Ich bin Mutti-Fan der ersten Stunde und habe bislang keine Ausgabe verpasst. Tatsächlich ist die „Mutti kocht am besten“ auch die Kochzeitschrift aus der ich am häufigsten Rezepte nachkoche und die für mich darüber hinaus auch den durchgängig besten Unterhaltungswert hat. Die Rezepte sind ne gute Mischung aus neuen Ideen und alten Klassikern, die Umsetzung ist entweder selbsterklärend oder gut erklärt (was es auch zu nem tollen Heft für z.B. pubertierende Kochanfänger macht) und auch optisch ist Mutti kein alter Hut. Vielleicht zu low-level für den verhinderten Sternekoch, aber für den Oberbefehlshaber der Piepenkötterschen Familienkombüse (also mich) gerade richtig. Am 3.03.2017 kam die aktuelle Ausgabe der Mutti raus und daraus hab ich euch ne echte Knallerschweinerei nachgemacht. Und da ich ja weder lernen muss, noch Hausarbeit schreiben, noch im Lehrgang sitzen, habe ich eine der existenziellen Zutaten selbst hergestellt (geheime Leidenschaft), das Rezept um eine Zutat ergänzt (oder eine anders verwendet) und noch eine jugendfreie Variante gemacht. First Step:

Kaffeelikör (Thermomixrezept)

Ihr braucht:

250 ml Doppelkorn
25g Zucker
225g Wasser
1/2 Pack Vanillezucker
75ml starker Espresso

Zucker, Vanillezucker und Wasser in den Mixtopf geben und 20min (Varoma Stufe 1) einkochen lassen. Anschließend Kaffee und Korn dazu und vermischen (10 sec. Stufe 3).
Die Anti-Thermomix-Fraktion oder Ohne-Thermomix-Fraktion lässt es halt entsprechend bei mittlerer Hitze im Topf auf dem Herd einkochen. Is klar, ne? Vermischen kann man ja auch mit was anderem oder gar von Hand (bitte aber mit Löffel o.ä. und nicht mit der Hand :-P)

 

Tiramisu im Glas

Beim Tiramisu habe ich drei Weckgläser in der Version „Alkohol undercover“ und zwei in der jugendfreien Variante gemacht.

Ihr brauchtfür die „alkohol undercover“-Version:

100g Edelbitter-Schokolade mit mindestens 70% Kakaoanteil
6 EL vom Kaffeelikör
200g Schlagsahne
500g Mascarpone
1 Päckchen Vanillezucker
100g Puderzucker
6 Löffelbiskuits

Für die kindertaugliche Version:

3 EL Milch
3 TL Kakaopulver
75g Vollmichschokolade

1. Als erstes habe ich je 1 Löffelbisquit in die Weckgläser gebröselt und mit 1 EL Kaffeelikör beträufelt. Bei 2 Weckgläsern habe ich stattdessen die Milch und das Kakaopulver zu nem kräftig schokoladigem Kakao vermischt und diesen über die Kekskrümel gegeben.

2. Anschließend habe ich die Sahne steif geschlagen und mit Mascarpone, Puderzucker und Vanillezucker relativ lange aufgeschlagen (ca. 5 Minuten). In der Mutti wird eine etwas behutsamere Vorgehensweise empfohlen, aber da es bislang immer geklappt hat, bleibe ich bei der Piepenkötterschen Hau-drauf-Methode und spare Zeit, Nerven und ggf. auch schmutziges Geschirr).
Die fertige Creme habe ich 10 Minuten kalt gestellt und anschließend in die Weckgläser gefüllt.

3. Jetzt muss letztlich nur noch die Schokolade im Wasserbad eingeschmolzen werden. Die flüssige Schoki wird dann vorsichtig mit 3 EL des Kaffeelikör vermischt und anschießend darf sie etwas abkühlen. Ich habe dann die spritige Schokocreme in die Weckgläser gegeben und mit nem Holzstäbchen verswirlt. Man kann wohl auch Schokolade und Creme in der großen Schüssel verswirlen, aber ich hatte Zweifel, dass ich dann noch ein optisch ansprechendes Gesamtergebnis fabrizieren kann.
Den Kindern habe ich, weil sie keine großen Zartbitterfans sind, eine Vollmilchschokolade im Wasserbad geschmolzen und unter die Creme gezogen.

Kaffeelikör selbstgemacht

Das war schon alles!! Stellt das ganze noch 1-2 Stunden kalt, falls ihr das aushaltet und dann wünsche ich guten Appetit! In der Mutti gibt es übrigens auch noch die Version für den „schlanken A****“, aber ich habs ja gern mit der vollen Dröhnung Kalorien. (An dieser Stelle muss ich einen leichten leichten Schwips vom Probieren einräumen….) Ich kann euch an dieser Stelle schon sagen: Verdammt lecker! Wir haben beide Versionen bis zur Neige getestet und findens richtig lecker!

Tiramisu mit selbstgemachtem Kaffeelikör

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag! Genießt die ersten Frühlingsanzeichen! Ich werde den Tiramisu Wanst mit leichten Likörschwips auf die Terrasse tragen und mit nem Espresso neutralisieren. Und was macht ihr bei dem schönen Wetter?

Liebe Grüße,

Vanessa

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*