Draussen/ Unterwegs

Ein Wochenende raus: Das Landal Resort Van Saksen!

**WERBUNG**

Am langen Reformationstags/Brückentag- Wochenende waren wir  auf Einladung von Landal Greenparks im Resort Van Saksen. Das lange Wochenende bot sich ja nun auch wirklich an, um mal wieder rauszukommen. Und Van Saksen war aus einem ganz bestimmten Grund schon länger auf der Wunschliste der Kinder. Aber dazu später!

Der Hof bzw. das Resort liegt in Nooitgedacht und für den dem das nichts sagt (wie auch mir bis vor kurzem) sei gesagt, dass er ca. 30 min. von Groningen entfernt liegt. So kurz hinter der deutschen Grenze, dass du den Kontakt zum deutschen Radio quasi nicht verlierst. Das machte den Park für uns sehr gut erreichbar. Der Mann wollte nicht drölfzig Stunden Anfahrtsweg für einen Urlaubsort akzeptieren, den wir nur Freitag bis Montag besuchen würden. Absolut nachvollziehbar finde ich, auch wenn ich ja immer die bin, die „Ich brauche Meer!“ brüllt. Aber um sowohl in Sachen Zeit, als auch in Sachen Entspannung das Beste aus so einem Kurztrip rauszuholen, sollte man eben auch so etwas wie Anfahrtswege mit berücksichtigen.

In diesem besonderen Falle war ich völlig versöhnt mit der Tatsache das es kein Meer gibt, denn meine Vorab-Recherche hatte ergeben, dass es allein im Resort so viel zu entdecken und ausprobieren gibt, dass für Meer am Ende fast keine Zeit mehr bliebe. Damit wir hier mal vorankommen und dieser Blogpost nicht buchähnliche Umfang annimmt, fange ich jetzt einfach mal an, euch meine Eindrücke zu schildern.

Frau Piepenkoetter I Resort Van Saksen

Das Resort Van Saksen

Dem Resort Van Saksen hängt des Namens halber und aufgrund der ganzen Präsentation schon ein Hauch von Luxus an. Und dieses Gefühl fand ich dort überall wieder. Die hauptsächlich reetgedeckten Ferienhäuser (Bauernhöfe) verteilen sich irgendwie sinnvoll über das Gelände um das Haupthaus Havezate. Rückseitig zu den Ferienhäusern finden sich häufig Spielplätze die von Nest- und Babyschaukeln über Rutschen bis zu Sandkästen und Klettergerüsten genug Abwechselung bieten, dass Eltern auch mal eine Auszeit auf der Terrasse genießen können, ohne das der Nachwuchs sich langweilt. Jule hat der Ordnung halber gefühlt jeden der Spielplätze einmal ausprobiert und es kamen keine Klagen. Die zentrale Lage des Haupthauses bringt mit sich, dass es eigentlich von keinem Ferienhaus im Park weit entfernt ist und auch die Tatsache, dass das Gelände auf zwei Seiten von Parkplätzen flankiert wird, bringt mit sich, dass man auch an Ausflugs- oder Abreisetagen einen kurzen Weg zum eigenen Auto hat. Der Park an sich soll ausserhalb der Anreise. und Abreisezeit autofrei sein. Zum be- und entladen des Gepäcks darf man aber bis an sein Ferienhaus heranfahren.

Das gesamte Gelände ist unglaublich grün und gepflegt. Sowohl die in Form geschnittenen Hainbuchenhecken die als Abtrennungen und Sichtschutz eingesetzt werden natürlich langsam ihr Laub verlieren. Ich könnte mich allein an der Tatsache erfreuen, das die Wege mit Backsteinen gepflastert waren. CHEVRON! Und als sie am zweiten Tag unseres Aufenthaltes noch die Lichterketten in den Bäumen die den Hauptweg säumen angeschaltet haben, war es ohnehin um mich geschehen.

Unser Ferienhaus

Wir waren in einem Bauernhaus untergebracht, dass quasi drei geteilt war. Wir wohnten im mittleren Teil, der über zwei Etagen ging und Platz für 6 Personen bot. Unten befand sich der Eingangsbereich mit Gardrobe und WC, sowie die offene Küche (mit Durchgang zum Abstellraum) mit Wohn- und Essbereich. Alles war wirklich hübsch eingerichtet, die Couch groß genug (das ist ja wohl echt wichtig!) und unser Highlight war der Gaskamin der per Knopfdruck lauschige Atmosphäre machte (will ich jetzt für zuhause auch!).

Von dort aus ging es auch hinaus auf die Terasse mit schönen Gartenmöbeln. Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass mir dieses ganze Drum-herum wichtig ist um mich zu entspannen. In hässlichen Ferienwohnungen fange ich sofort an im Kopf an zu renovieren und neu einzurichten. Da ist dann nichts mehr mit abschalten.

Im Obergeschoss fand sich neben dem Hauptschlafzimmer mit Boxspringbett (saubequem) und den zwei Schlafzimmern mit je 2 Einzelbetten noch ein großes Bad mit Badewanne und den obligatorischen Beigaben von lauter kleinen süßen Rituals -Fläschchen. Das kannte ich schon von den Beachvillas. Das mag ich. Handtücher gab es wie immer mehr als reichlich.

Frau Piepenkoetter I Hof Van Saksen

Frau Piepenkoetter I Landal Park Resort Van Saksen

Frau Piepenkoetter I Resort Van Saksen in den Niederlanden

Und was gibt es da sonst so?

Das Haupthaus Havezard

Zum einen liegt neben dem Haupthaus ein See mit einem kleinen Strand und einem tollen Spielplatz. Kletter- und Aussichtsturm, Trampolinhügel (wie heißt das eigentich richtig?) und eine Kletter- und Spielanlage die wie ein gestrandetes Piratenschiff anmuten soll und strandnah auf einer kleinen Sandbank liegt. Übersetzen kann man balancierend , durchs flache Wasser oder per Seilbahn. Ihr könnt euch denken, welchen Weg die Piepengörlz gewählt haben. Am See kann man darüber hinaus ein Floß per Handbetrieb ( an einem Seil entlang) von einer Seeseite zur anderen ziehen. Wer meine Instagramstories verfolgt hat, hat das schon gesehen.

Frau Piepenkoetter I Spielplatz I Resort Van Saksen

Frau Piepenkoetter I Resort Van Saksen

Frau Piepenkoetter I KLandal Greenparks in Holland

Das Haupthaus „Havezard“ beeinhaltet neben der Rezeption und einem Shop noch unterschiedliche Restaurationen und das Design-Schwimmbad. Darauf war meine Familie ganz scharf, denn anders als die für Parks häufigen subtropische Badeparadiese findet man hier ein schickes, wenn auch relativ normales Schwimmbad mit Schwimmer-, Nichtschwimmer-, Kinderbreich und Whirlpool, das durch seine Wasserrutschen hervorsticht. Das Schwimmbad beherbergt nämlich die größte Indoorrutsche der Welt, die höchste Reifenrutsche in BeNeLux und die steilste Indoor-Speedrutsche der Niederlande. Und eine 107 Meter lange Wildwasserbahn die jetzt Frau-Piepenkötter-approved ist. Nur mal so am Rande 😉

Frau Piepenkoetter I Hof Van Saksen

Das Essen

In Sachen Essen haben wir den Italiener „Gusto“ und das Selbstbedienungsrestaurant „Al Fresco“ getestet. Der  Italiener „Gusto“ bestach weniger durch das Ambiente, als durch seine hervorrage Pizza und Pasta. Der familieninterne Knüller war allerdings das „Al Fresco“. Ich hatte das est ein bisschen abgetan, da Selbstbedienung für mich immer ein bisschen nach Ikea-Restaurant klingt. Allerdings war das „Al Fresco“ das genaue Gegenteil. Sehr schönes Ambiente, ruhige Sitznischen und geiles, wirklich geiles Essen. Für 29,50€ p.P. ( Kinder bis 4 Jahre  kostenfrei und ab 4-12 Jahre 10€) gab es zwei Suppen, ein wirklich gutes Vorspeisenbüffet (inkl Miesmuscheln ), Brot, Käse, eine schöne Auswahl Fisch- und Fleischgerichte, man konnte sich z.B. Entrecout frisch zubereiten lassen, es gab reichlich Beilagen wie z.B. Rotweinbirnen, Chinakohl, Rosmarinkartoffeln, unterschiedliche Saucen, ein extra Kinderbüffet mit Tortillachips und Salsa, Chickennnuggets und Pommes, Kebap und sogar die heißgeliebten Frikandel des Gatten. Zum Nachtisch gab es ein anständig großes Nachspeisen-Büffet mit frischem Obst, Schokoladenbrunnen, Torten, Cremes und einem Softeis Automat mit Streuselauswahl. Ihr lest vielleicht meine Begeisterung heraus. Klar, keine Sterneküche, aber für ein Restaurant in einem Ferienpark fand ich die Auswahl und auch Qualität wirklich sehr sehr gut. In diesem Restaurant wird übrigens auch Frühstücksbüffet angeboten. Das haben wir nicht in Anspruch genommen. Sollten wir mal wiederkommen, was nicht unwahrscheinlich ist, würde ich es in jedem Fall ausprobieren. Da gibt es dann auch ein Angebot „Drei mal frühstücken- zweimal bezahlen“. Das „AL Fresco“ hat Seeblick und man kann das Haupthaus hier auf eine wunderschöne windgeschützte Terrasse am/überm Wasser verlassen. Wäre das Wetter nicht ganz so nass gewesen, hätte ich mich da gern auf die Loungemöbel zwischen die kleinen Feuerchen die abends brannten gefläzt. Und in alles war auch immer für Kleinkinder ausgelegt. Sprich: Jede Menge Kinderstühle und Platz um Karren und Kinderwagen abzustellen. In den Sitznischen ds Al Fresco gibt es sogar am Tisch einhängbare Kinderstühle. Neben diesen zwei Restaurants gibt es noch das Grand Cafe, die Brasserie Coccinella und das Snack-Restaurant Rapido. Wers so richtig wissen will, der kann sich auch einen Frühstücksservice kommen lassen oder bucht eine Koch, der einem im Ferienhaus bekocht.

Frau Piepenkoetter I Van Saksen

Draussen gabs noch mehr

Wer tagsüber mehr den Ballsportarten fröhnt kann den Basketballcourt nutzen und der Naturbursche findet auf dem Gelände des Resorts Van Saksen auch einen Fischweiher fürs Angelvergnügen. Da waren wir auch aufgrund des stürmischen Wetters raus, aber ich finde es trotzdem erwähnenswert, denn gerade diese Vielseitigkeit des Freizeitangebots hat uns begeistert. Es ist so „für jeden etwas und bei jedem Wetter etwas“-rund. Auch witzig fand ich die Idee, über das Gelände verstreut Löcher für Fußballgolf zu verteilen. Die Fussbälle kann man sich vor Ort leihen und hat eine nette kostenfreie Gruppen- oder Familienaktivität. Ebenso wie die Schnitzeljagd, für die man sich an der Rezeption ein passendes Heftchen holen kann um dann quer durchs Resort zu „schnitzeln“. Unsere dedektivisch veranlagte Jule war voll in ihrem Element und auch Maja ließ sich von der kleinen Schwester anstecken,

Das Haus De Brink

Die Schnitzeljagd endete am Haus „De Brink“, der zweiten großen Anlage auf dem Gelände. Das beeinhaltet neben einem Supermarkt auch den Fahrradverleih, eine Indoorspielhalle namens „Harrewarr“(mit supersüßer Holzeisenbahn-Area aka „Eisenbahnakademie“), die Bowlingbahn, den Trampolin-Bereich „Bounz“, „Hang out“ das Abhäng-Area für die Pubertiere (mit Super-WLAN, USB Ladestationenund Möglichkeit zum zocken und Abspielen von Musikvideos auf der großen Leinwand) und u.a. die Mode- und Bastelakademie.

Frau Piepenkoetter I Hof Van Saksen

Die KinderAkademien sind auch eine echte Besonderheit am Hof Van Saksen. Zum Beispiel die Kochakademie, welche ein eigenes Haus am Parkeingang in Beschlag nimmt und mehrmals täglich Aktionen wie z.B. „Kekse backen“ (ca. 2€ p.P.) oder „Pizza backen“ (7,50€ p.P.) anbietet. Welche Aktivitäten wann und wo stattfinden lässt sich einfach feststellen, denn das Resort Van Saksen hat dafür eine eigene App. Die enthält neben den Aktivitäten im Resort (mit Zeit, Ort und Kostenangabe) auch Tipps für Aktivitäte rund ums Resort (z.B. eine Bio-Ziegenkäserei und einen Baumwipfelpfad) auch die Möglichkeit Tische in den Restaurants völlig unkompliziert zu reservieren. Viele der Aktivitäten, wie z.B. Bouldern am Aussichtsturm am Strand, Kleinkindtanz und Zootiere basteln sind übrigens völlig kostenfrei. Manche kosten, wie ich finde, moderate Preise, wie z.B. eine Bier- oder Geneververkostung 12,50€-15€ p.P.) , Unterwasserscooter (5€ p.P.) oder diese riesigen Plastikbälle mit denen man übers Wasser laufen kann (aka Bubbles, 2€ p.P.). Es lohnt sich rechtzeitig einen Überblick zu verschaffen, was man machen möchte und entsprechend zu buchen, denn viele Aktivitäten (und es gibt noch viel mehr als ich jetzt aufgezählt habe) sind heißbegehrt. Klettern in der Halle war z.B. schon ausgebucht, als wir dort aufschlugen. Klettern am Aussichtsturm nicht, dass fiel aber wegen Sturm ins Wasser.

Frau Piepenkoetter I Resort Van Saksen

Das gewisse Mehr an Luxus im Resort Van Saksen

Den Namen Luxus Resort trägt der Laden also schon mit gutem Grund. Brauchen wir denn Luxus?

Für mich ist Luxus immer nur dann sinnvoll, wenn ich dadurch mehr Zeit oder Entspannung habe. Heißt: Ich würde nie 1000€ für ne Handtasche hinlegen, bin aber auch mal gewillt etwas drauf  zahlen, wenn es um Dinge wie „bei Ankunft bezogene Betten“ geht oder so etwas. Hier bietet euch das Resort Van Saksen einen soliden Grundlevel an Luxus und man kann nach persönlichem Bedarf draufhauen, was das Girokonto hergibt. Von Wellness- und Spaangeboten, bis zum Hotelservice im Ferienhaus. Alles kann, nichts muss. Einen Knaller finde ich die unterschiedlichen Ferienhäuser die ganz genau auf die Bedürfnisse eventueller Miter abgestimmt sind Häuser für Familien mit Baby oder Kleinkindern, ein Haus für den Romantiktrip mit dm Gatten, die Spareise mit den Freundinnen bis hin zum 20 Personen-Feriendomizil für die Silvesterreise mit der GANZEN Familie. Als die Kinder klein waren sind wir wegen dem ganzen Plünn den die so brauchten ja tatsächlich mal mit Anhänger an die Nordsee gefahren. Das wäre mir schon ne Mark wert gewesen, wenn ich das nicht gemusst hätte. Tatsächlich ist es ja so, dass dieser Park bzw. dieses Resort schon einiges mehr kostet als die Parks der gängigen Mitbewerber, aber da ich das ja alles eingehend getestet habe, sage ich, dass ich lieber einmal weniger für mehr Geld in ein wirklich schönes Resort fahre, als für die Hälfte in so abgerockte Ferienhütten in denen ich mich nicht richtig wohlfühle. Es gibt auch immer mal ganz gute Angebote,  man evtl. nicht an Ferien oder so gebunden ist. Ausserdem kannst du dir eigentlich bei dem ANgebot vor Ort teure Bespaßung ausserhalb völlig sparen. Und das kommt ja andernsorts vielleicht noch oben drauf.

Frau Piepenkoetter I Rund um das Resort Van Saksen

Rund herum

Was man so rund um den Park alles erleben kann, sagte einem Landal wie gewohnt , im Urlaubsmagazin, das so ca. 14 Tage vor der Anreise im Briefkasten landet. Beim Hof Van Saksen ist das auf jeden Fall das wunderschöne Groningen, mit seinen netten Läden und leckeren Pommes und Donuts. Wir waren am Samstag da und konnten auch noch über den Markt schlendern. Im Pure gab es leckere Brownies, Sandwiches und Donuts mit Seasalted Caramel für uns. Wem der Sinn nach anderer Aktivität steht der schaut sich die Wildlands an oder die parknahe Bio-Ziegenkäserei De Krudenwei. Oder eher ein Baumwipfelpfad? Auch den gibt es in unmittelbarer Nähe des Parks. Wir haben uns, da die Zeit ja begrenzt war, für ein bisschen Shopping in Groningen entschieden und die restliche Zeit im Park verbracht. Wie ich schon sagte: es gab mehr als genug zu entdecken!

Frau Piepenkoetter I Ausflugstipps Groningen

Alles super, oder was?

Ihr seht mich also, mal wieder, schwer begeistert. Die einzigen Kritikpunkte die ich dieses Mal finden konnte, wären, dass der Park leider nicht so autofrei ist, wie Landal sich das wünscht und das auch hier wieder ein Nespresso-Kapsel-Kaffeeautomat im Haus zu finden war und ordentliche Mülltrenmöglichkeiten im Haus fehlten. Gerade mit dem Nachhaltigkeitsgedanken, den Landal ja lebt, würde ich mir wünschen, dass da nochmal nachgebesssert wird.

 Das Beste jetzt aber wirklich zum Schluß

Ganz besonders freue ich mich, dass Landal es mir ermöglicht euch ein bisschen Luxus für euren Urlaub zu schenken. Wer seinen Urlaub hier bucht, der spart 30€ die er dann getrost an anderer Stelle für ein kleines Extra mehr ausgeben kann. Oder ihr spart das Geld einfach. In Holland wird man sein Geld ja auch ganz gut in Sachen Deko-Tittifitti und „schön verpackte Lebensmittel“ los 😉

Wir haben und übrigens schon wieder in einen neuen Landalpark verliebt. Mal sehen, wann wir den entdecken können <3

Liebste Grüße,

Vanessa

P.S. Bei dieser Reise handelte es sich um ine Pressereise. Fahrtkosten, Verpflegung und Aktivitäten wurden von uns getragen, die Unterkunft wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Danke! Die Freude an dem vielfältigen Angebot im und um den Park und die Begeisterung für ebene diesen sind unser ganz eigener Eindruck.

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*