Bücherliebe

Schmonzetten Tipps: „Frühstück mit Meerblick“ von Debbie Johnson!

Buchtipp Frühstück mit Meerblick Debbie Johnson

Seit längerem schwirrt mir ein Land im Kopf als Urlaubsziel im Kopf herum, dass ich früher so garnicht auf dem Schirm hatte. England.

Nicht ganz unschuldig ist da wie immer Nic und diesesmal haben auch Jeanny und Clara ihren Teil dazu beigetragen (neben Jude Law), dass ich mir sehr gut vorstellen könnte, mal an der rauen britischen Küste zu urlauben.Da meine Liste mit Wunsch-Urlaubsdestinationen aber bekanntermaßen lang ist und viel viel länger als die Zahl am Ende meines Kontoauszugs groß, begnüge ich mich derzeit damit, diesen Urlaub in meinen Kopf zu machen. Umso schöner, dass mich die aktuelle Schmonzette ins schöne Dorset führte.

Frühstück mit Meerblick

Mich beschleicht so langsam das Gefühl, dass Tierärzte die neuen Feuerwehrmänner sind, denn auch in diesem Roman treffen wir im Süd-Weste Englands auf einen Tierarzt. Außerdem spielt noch ein Cafe mit richtig gutem Essen und Meerblick eine nicht unwesentliche Hauptrolle.

Die Geschichte

Laura ist in diesem Alter in dem man nicht mehr jung, aber noch lange nicht alt ist (also etwa in meinem ) und Mutter zweier Kinder, von denen wir eins als Vollpubertier und eins als Anwärter bezeichnen können. Darüber hinaus ist Laura etwas, was in der Altersklasse schon eher ungewöhnlich ist. Sie ist Witwe.

Eines schönen Tages beschließt sie, dass nur eine krasse Veränderung ihr Leben ändern und sie aus ihrem Loch der Trauer reißen kann und sie bewirbt sich mit einem erschütternd ehrlichen Brief in dem sie ihre Geschichte und ihre Gemütslage schildert, als Köchin im Comfort Food Cafe, ohne sich jedoch reelle Chancen auf den Job auszumalen. Trotzdem bekommt sie ihn und sie bricht mit Sack, Pack, Kindern und Hund nach Dorset auf. Und direkt als ersten menschlichen Kontakt dort, lernt sie in einer oberpeinlichen Situation ihren neuen, gutausssehenden Nachbarn kennen. Matt. Der Tierarzt. And so the story goes…..

Frau Piepenkötter I Schmonzette Rezension

Was ihr erwarten dürft

Laura ist trauernde Witwe, gestresste Mutter und überfordertes Familienoberhaupt. Darüber hinaus ist sie aber auch noch ein Mensch und eben auch eine Frau. Ihre Geschichte ist ein Wechselbad zwischen komisch, traurig und romantisch und ich habe, gerade in Sachen Pubertiererziehung, oft sehr gelacht. In romatischer Hinsicht ist das Buch eher züchtig, bzw. der Anlauf für die ersten gemeinsamen Nahkampferfahrungen von Laura und Matt ist sehr  lang, dass Happy End dann aber wieder obligatorisch. Mich hat das Buch sehr gut unterhalten und gerade jetzt im Herbst ist es eine schöne Sofalektüre. Wers also kaufen möchte, beehrt seinen ortsansässigen Buchhändler oder kann es z.B. auch hier (*) kaufen. Viel Freude damit!

Liebste Grüße,

Vanessa

 

(*) Bei diesem Link handelt es sich um einen sogenannnten Affiliate-Link. Wenn du ihn nutzt um das Buch zu kaufen, bekomme ich eine geringe Provision, dich kostet es aber nichts. Du kannst natürlich ach den lokalen Buchhandel mit deinem Kauf unterstützen!

Dieses Buch ist mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt worden. 

Merken

Merken

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Frau Piepenkoetter I Weihnachtliche Schmonzetten
    19. November 2017 at 14:54

    […] im September habe ich euch mit an die Küste Dorsets genommen. Dort haben wir Laura und Matt und das Comfort Food Hotel kennengelernt. Am Rande dieser Geschichte tauchte immer mal wieder, via Telefon und Instagram, […]

  • Leave a Reply

    *