Bücherliebe

Schmonzetten Tipps: “Kopf aus, Herz an” von Jo Watson

Büchertipp für den Sommer

Hier haben wir so einen klaren Fall von “Buch wegen dem Umschlag gekauft”. Kennt ihr das? Ich denke schon, dass es ausser mir noch einigen anderen Menschen so geht. Die Dinge kaufen, weil die Verpackung schön ist und das Wohnzimmer streichen, damit es zu dem neuen Kissenbezug passt. So ein Mensch bin ich und das lässt schon durchblicken, dass bei mir in solchen Dingen viel öfter das Herz entscheidet (in Zusammenarbeit mit dem Auge) als tatsächlich der Kopf. Was wäre wenn es anders wäre?

Kopf aus, Herz an

Der Debütroman von Jo Watson sprach mich optisch an und ich war gewillt es zu riskieren und auszutesten, ob mich der Rest auch anspricht, ohne dass ich irgendeine Recherche betrieb. Ich las keine Amazon-Rezension im Vorfeld und befragte auch keine meiner schmonzettenlesenden Freundinnen. Ich kaufte, legt mich ab und fand mich in kürzester Zeit in einem Flugzeug nach Thailand wieder.

Die Geschichte

Lilly Swanson ist das, was man einen totalen Kopfmensch nennt. Alles ist geregelt, es gibt für alles einen Plan und nichts wird jemals je dem Zufall überlassen. Schwierig nur, wenn deine Pläne für dein Leben einen anderen Menschen mit einbeziehen, dessen Pläne aber ganz anders aussehen. Da findet man sich auch mal am Tag seiner Hochzeit mit einem Zettelchen in der Hand wieder, auf dem der Bräutigam schmucklos mitteilt, dass er der Trauung und der Feier mit den 500 bereits anwesenden Gästen nicht beiwohnen wird. Aus der Traum für Lillys durchgeplantes Normaloleben.

Einen Nervenzusammenbruch, eine starke Beruhigungstablette und ein Glas Wein  später (unvernünftge Kombi) findet sich Lilly entgegen aller Vernunft in einem Flugzeug nach Thailand wieder und tritt allein ihre Hochzeitsreise an. In ihrem Schlafanzug. Und der einzige Mensch der ihr wohlgesonnen scheint ist der Typ Mensch, von dem sie sich ihr Leben lang ferngehalten hat. Ein abgeranzter und mutmaßlich drogenabhängiger Hells Angel Verschnitt. Das ausgerechnet dieser Typ dann auch noch anfängt Lillys gesamtes wohlgeordnetes Leben auf den Kopf zu stellen, könnt ihr euch sicher denken.

Was ihr erwarten dürft

Das Buch wechselt manchmal so schnell zwischen lustig und schnulzig, dass dir schwindelig wird. Gerade Lillys innere Monologe und das Wechselbad der Gefühle in dem sie kontinuierlich zu stecken scheint, hat mich ein bisschen an die gute alte Bridget Jones erinnert. Handfeste Auseinandersetzungen gab es auch ein paar und ich vergebe deshalb 2-3 Auberginen. Mir hat es sehr gut gefallen und ich hab ein paar mal laut gelacht. Das nächste Buch von Jo Watson steht schon aufm Wunschzettel! Falls ihr dieses hier kaufen wollt, könnt ihr das hier. (*)

Zwei Schmonzetten habe ich für euch uns hier noch liegen, dann ist es vorbei mit den Ferien und den Schmonzetten Tipps. Ich überlege, ob ihr wohl auch weiterhin Interesse an Schmonzetten Tipps habt. Wenn ja, könnte ich mir vorstellen, vielleicht einmal im Monat eine List zu schreiben, mit den Titeln die hier so gelesen wurden. Sagt einfach Bescheid!

Liebste Grüße,

Vanessa

 

(*) Bei diesem Link handelt es sich um einen sogenannnten Affiliate-Link. Wenn du ihn nutzt um das Buch zu kaufen, bekomme ich eine geringe Provision, dich kostet es aber nichts. Du kannst natürlich auch den lokalen Buchhandel mit deinem Kauf unterstützen. 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*