Fit/Food/Family: Diana macht uns Nachtisch!

Frau Piepenkötter I Dessert Eiweißreich

In den letzten Wochen habe ich meinen bekannten Piepenkötterschen Charme (wehe es lacht jetzt einer!) spielen lassen und habe meine Freundin Diana überredet mal eines ihrer Rezepte für uns aufzuschreiben. Wer Diana von Instagram kennt weiß, das sie nicht nur mit mir zusammen im Fitnessstudio abhängt, sondern auch noch den Rest des Tages scheinbar gut gelaunt in der Küche kalorienarmes und leckeres Zeug zusammenkocht. Ganz nebenbei hat sie dann noch drei Kinder, Haus und Hund, arbeitet in der Grundschule und ist diplomierte Kommunikationsdesignerin. Kann man mal machen, oder? Wenn der Tag achttausend Stunde hat!

Neben Broten würde ich an dieser Stelle wohl Kuchen und Desserts als Dianas kalorienarme Kernkompetenz bezeichnen wollen Und von daher freu ich ich umso mehr, dass das Rezept welches ich hier heute mit euch teilen darf, ein Nachtischrezept ist. Also, ich übergebe dann mal an Diana:

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Okay, wer kennt es nicht… Dieser Moment abends auf dem Sofa. Die Kinder sind im Bett, der Tag war anstrengend. Den ganzen Tag war man in Action und dabei diszipliniert und hat auf seine Ernährung geachtet oder auch nicht 🙂 Und dann kommt man zur Ruhe und hat plötzlich soooo eine Lust auf ein Dessert 🙂

Hier ist die Erdbeerlösung – gesund und kalorienarm – dazu auch noch proteinreich.

Frau Piepenkötter I Erbeercreme I Eiweiß I Diana von Fit Food Family

Erdbeer-Buttermilch-Dessert

Print Recipe
Serves: 4

Ingredients

  • 500 g Erdbeeren (tiefgekühlt)
  • Süßstoff flüssig oder Xucker
  • 30 g Whey Erdbeere oder Vanille (optional)
  • 500 g Magerquark
  • 500 ml Buttermilch
  • 200 g Frischkäse light
  • 8 Blatt Gelatine
  • Man benötigt außerdem eine große Schüssel, einen Schneebesen, einen Topf und eine kleine Schale sowie etwas kaltes Wasser für die Gelatine. Außerdem einen Pürierstab und ein hohes Gefäß.

Instructions

1

Zuerst die Erdbeeren auftauen lassen und pürieren.

2

Nun werden die Gelatineblätter in kaltes Wasser gelegt.

3

Während diese einweichen, werden alle weiteren Zutaten und die hälfte des Erdbeerpürees mit einem Schneebesen verrührt.

4

Die Quarkmasse nach Geschmack süßen.

5

Nun muss die Gelatine ausgedrückt werden. Danach im Topf auf mittlerer Hitze auflösen und dabei rühren und nicht kochen!

6

Jetzt den Herd ausschalten und ca 2 Esslöffel der Quarkmasse in den Topf geben und mit der Gelatine verrühren.

7

Zum Schluss die Gelatinemasse zum Quark geben. Umrühren und kalt stellen. Das nennt man angleichen und hat den Zweck, dass die Masse nicht klumpt.

8

Nach ein paar Stunden im Kühlschrank kann man sich mit einem Esslöffel Nocken abstechen und mit dem restlichen Erdbeerpüree servieren.

9

Als Topping eignen sich zum Beispiel sehr gut Kokosraspel.

10

Statt Erdbeere funktioniert auch wunderbar Zitrone oder Orange.

11

Dazu statt der Erdbeeren eine Bio-Zitrone auspressen und den Saft zur Quarkmasse geben. Auch etwas Zitronenabrieb schmeckt darin gut.

Notes

Die ganze Schüssel hat 840 kcal | 125g Eiweiß | Kohlenhydrate 65g | Fett 6g Bei 4 Portionen hat eine 210 kcal

Lasst es euch schmecken. Viele Grüße,

Diana

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ich habe ja selbst erst einmal etwas mit Proteinpulver zu backen versucht und fand es so semi-erfolgreich. Dianas Dessert habe ich bei ihr allerdings probieren dürfen und es war echt richtig lecker. Ich bin gespannt, ob ihr es mal ausprobiert und freue mich über Rückmeldungen. Vielleicht macht Diana dann nochmal was für uns;-)

Liebste Grüße

Vanessa

 

Das Rezept und die Fotos wurden mir freundlicherweise von Diana Lieske zur Verfügung gestellt. Danke, Diana!

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*