Ein Blick in die Glaskugel: Was wird in Zukunft aus Frau Piepenkötter?

Frau Piepenkötter I Was brint die Zukunft?

Ganz lange, wirklich lange, habe ich mir Gedanken gemacht, wie es hier in Zukunft mit und auf Frau Piepenkötter weitergehen soll. Was will ich schreiben? Was wollt ihr lesen? Wollt ihr am Ende auch wirklich lesen, was ich schreiben will? Liest überhaupt noch wer Blogs? Hat noch wer Zeit dazu? Und wenn nicht, warum hat man denn keine Zeit mehr dazu? Ich habe viel mit euch via Instagram darüber gequatscht. Über Kommentare , eure Reaktionen auf meine Gedanken in den Stories und über Umfragen.

„Kein Mensch hat mehr Zeit um Blogs zu lesen!“

Ich kann sehr gut verstehen, das viele sagen, sie haben kaum Zeit um sich lange Texte durchzulesen und hören sich diese Sachen lieber nebenher an. Ich frage mich ja selber, wie ich meine Familie, meinen Job, das Kita-Magazin, Frau Piepenkötter und ab Ende des Monats auch noch eine Langzeitqualifikationsmaßnahme unter einen Hut kriegen will.

Aber, nach langem hin und her denken wird dies auf diesem Kanal mein Weg sein. Ich werde mich in nächster Zeit vielleicht ein paar mal öfter auf dem Blog bei euch melden. Mit kurzen und leicht umsetzbaren Sachen, die euch euren Alltag ein bisschen freischaufeln sollen. Damit ihr irgendwann auch mal wieder Zeit und Muße habt, euch lange und tiefgründigere Texte durchzulesen. Das finde ich nämlich wichtig. Und damit meine ich nicht meine. Ich gehe von hier aus los und suche Wege, wie wir ein richtig gutes Leben führen können, trotz der vielen Baustellen und trotzdem noch Zeit finden uns um uns selbst zu kümmern und uns mit den wichtigen Themen der Gegenwart auseinander zusetzen.

Frau Piepenkötter I Was bringt die Zukunft

Eigentlich passts ja!

Also, das was ich leisten kann und zu bieten habe und das, was ihr lesen wollt/ brauchen könnt. Kurze und knappe Alltagstipps, Rezepte ohne großen Aufwand und fancy Zutaten und Gedanken, auf denen wir gemiensam rumkauen können. In nächsten Wochen werde ich mich verstärkt um die Möglichkeit eines Newsletters kümmern, damit ihr keine Sorge haben müsst etwas zu verpassen und spätestens einmal im Monat sehen könnt, was euch hier auf dem Blog vielleicht interessieren würde und was nicht.  Ausserdem finde ich den Ansatz von Bella von Familie Berlin total gut und ich überlege, ob ich euch Herzenstexte  nicht tatsächlich mal „zum Hören“ aufbereite. Schauen wir mal! Ich freue mich auf jeden Fall, dass so viele von euch sich ehrlich an meinen Umfragen beteiligt haben und sich auch Zeit für mich genommen haben, wenn ich nochmal Rückfragen hatte. Dieser Austausch mit euch, wie er ja jetzt z.B. auch in der Facebookgruppe stattfindet, ist das worum es hier geht. Danke dafür! Ob das mit dem Bloggen so wie ich es mir vorstelle klappt und ob das auch für euch funktioniert, wird sich zeigen. Ich würde mich freuen, wenn wir hier noch ein bisschen Zeit miteinander verbringen könnten und bin sehr gespant, wohin genau die Reise wohl geht.

Liebste Grüße,

 

Vanessa

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Ulla
    13. Oktober 2018 at 20:11

    Hallo Vanessa, toll, dass Du den Blog beibehälst. Ich bin bei der Überschrift schon erschrocken. Ich bin der Typ, der lieber lange Texte list als nur Videos guckt. Obwohl ich bei Deinen Videos oft eine Ausnahme mache 🙂 Ich lese gerne Deine Geschichten, Tipps, lasse mich mal influencen (Kerzentablett!!!), nicke im Geiste oder schüttel den Kopf. Viele lieben Dank dafür! Ulla

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      13. Oktober 2018 at 20:35

      Von Herzen gern <3

  • Reply
    Anja
    21. Oktober 2018 at 08:42

    Guten Morgen!
    Ich freue mich sehr zu lesen, dass Du weitermachst, denn ich lese noch Blogs (sonntags beim Frühstück ;)). Deinen mag ich sehr, denn Du führst anscheinend ein ganz „normales“ Leben mit Höhen und Tiefen. Das tut gut. Sonst scheinen viele Blogger ein „perfektes“ Leben zu haben, ohne Geldsorgen und ohne Zweifel. Die Wohnung ist perfekt, die Familie ist perfekt, Deko ist perfekt, Essen ist perfekt. Das ist bei mir nicht so und ich freue mich sehr bei Dir mitzulesen und das Gefühl zu haben, es muss nicht immer alles perfekt sein, das Leben kann trotzdem schön sein.Danke dafür!
    Schönen Sonntag, Anja

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      21. Oktober 2018 at 09:15

      Genau so ist es hier auch. Mal besser, mal schlechter, mal knapper und mal nicht. Normalo-Lifestyle 😉 Schön, dass du das genauso erkannt hat und es auch noch magst. Dann
      habe ich quasi alles erreicht, was ich erreichen bzw. an euch Leser transportieren wollte. Hab einen schönen Sonntag! <3

    Leave a Reply

    *