Herz/Kopf/Blog: Sag mal, Frau Piepenkötter…

Herz Kopf Blog Sag mal Frau Piepenkötter

Ich weiß, dass sich der ein oder andere, der mich kennt oder mir auf Instagram folgt in letzter Zeit schon mal gefragt hat, warum ich eigentlich seit Juli gefühlt nur zuhause rumhänge und zu jeder Tageszeit wahl- und gelegentlich auch sinnlos (meine Wahrnehmung ;-)) in die Stories quatsche. Ich weiß, dass Freunde und selbst meine Kosmetikerin schon befragt wurden, was da wohl im Busch ist. Ich merke auch, dass ab und an sehr klug durchdachte Fragen hereinschneien. Zur Kita, zu meinen Arbeitszeiten, zum Umfang meiner Arbeitszeit. Ihr habt Lunte gerochen und das mit Recht.

Es ist was im Busch…

…und zwar was Gutes. Und trotzdem wollte ich eigentlich nicht drüber sprechen. Nicht mit den Nachbarn, der Bäckereiverkäuferin und schon gar nicht mit dem Internet. Und das ist für mich doch eher ungewöhnlich, denn eigentlich kennt mein Mitteilungsbedürfnis doch kaum eine Grenze, nicht wahr? Anfangs dachte ich nur, dass ich es nicht so aufbauschen und thematisieren wollte, weil ich selbst so von diesem überkandidelten Brimbamborium mit Luftballons und Konfetti nervt bin, der auf Instagram scheinbar mit jeder Schwangerschaft einhergeht ( ja, richtig verstanden, ich bin schwanger). Dann dachte ich, es wäre vielleicht auch einfach die Angst, denn dieser “intakten Schwangerschaft” ging meine erste Erfahrung mit dem Verlust einer Schwangerschaft voran und anders als vorher war ich nicht so unbeschwert mitteilsam und ohne Furcht. Aber letztlich, ohne das die beiden erstgenannten Dinge nicht auch mit reinspielen, fand ich durch lange Gespräche mit engen Freunden und nach viel Zeit zum Nachdenken ( dank der vermaledeiten Kreislaufprobleme) irgendwann mein wohl größtes Problem oder vielleicht auch Anliegen heraus.

Erst denken, dann reden!

Ich bin 39 Jahre alt. Wenn unser drittes Kind auf die Welt kommt, bin ich schon 40, in Worten VIERZIG, Jahre alt. Die beiden Kinder die bislang zu dieser Familie gehören sind bereits 12 und 16. Wir können abends spontan ausgehen (okay, tuen wir nie), morgens lange ausschlafen ( hat nicht mehr funktioniert seit 2002) und die Gründe, weshalb Mitmenschen unsere Entscheidung für dieses Kind seltsam finden/ nicht nachvollziehen können/ verurteilen sind vielfältig. Muss man dieses gesundheitliche Risiko eingehen für Mutter und Kind ? Warum tut man sich das in dem Alter an? Die sind doch gerade so schön durch mit allem! Warum gebt ihr eure Freiheit auf? Willst du dir nichts aufbauen? Willst du keine anständige Rente bekommen? Die armen (großen) Kinder! Seid ihr überhaupt noch fit genug für ein Kleinkind? Freiwillig nochmal Windeln wechseln? Niemals! Du bist doch schon bald Oma (also ganz eventuell wäre das in den nächsten 10 Jahren möglich…)! Drei Kinder? Euer Ernst? Heutzutage noch Kinder in die Welt setzen? Irrsinn! Ihr müsstet es doch besser wissen!

Der Gründe gibt es viele…

…weshalb Menschen einer Frau mit 39 (oder eben auch dem nicht mehr taufrischen Paar) die mögliche Existenz und natürlich auch das Realisieren ihres Kinderwunsches absprechen. Viele davon habe ich schon gehört. Und auch wenn ich, denke ich, all diese Gründe argumentativ widerlegen kann, würde ich lügen, wenn ich sage, dass es mich nicht verletzt, wenn ich in schockierte Gesichter, aufgerissene Augen sehe oder ungläubiges Lachen höre, wenn ich jemandem davon erzähle, dass wir uns völlig freiwillig und geplant dafür entscheiden haben, ein weiteres Baby zu bekommen. Das es ja unmöglich Absicht gewesen sein kann, war in gewissen bereits eingeweihten Kreisen nämlich auch schon vorherrschender Konsens. Aus diesen Gründen habe ich es sogar den meisten uns nahestehenden Menschen nur per WhatsApp mitgeteilt (und teilweise noch gar nicht) und freue mich ehrlich gesagt, wenn es die Runde macht, ohne das ich es allen persönlich sagen muss. So haben die Menschen die Möglichkeit es sacken zu lassen und ihre erste Reaktion vielleicht nochmal zu überdenken, bevor sie und meine Hormone aufeinander treffen.

Konfetti, Glitzer und als Flatlay arrangierte Ultraschallbilder…

…wird es trotzdem nicht geben. Obwohl ich natürlich nur wage vermuten kann, was dieses Schwanger-sein im weiteren Verlauf mit meiner ansonsten ja eher schlichten Persönlichkeit dieses Mal anstellt. Aber trotzdem hab ich es jetzt rausgehauen. Weil ich noch ein, zwei Geschichten zum Thema habe, die ich gerne mit euch teilen möchte. Und weil ich hoffe vielleicht ein zwei Leute von der Idee abzubringen, dass sie besser wissen als andere Menschen, was für diese Menschen gut und richtig ist. Sensibilisieren oder so. Weil ich gern mal sagen wollte, dass der Zustand des Bindegewebes und die Anzahl der Lachfalten keinen erkennbaren Einfluss auf erzieherische Kompetenzen und menschliche Belastbarkeit haben. Und weil ich mich freue. Sehr, sehr freue. Auf diesen kleinen Mensch, der sich im Frühjahr 2020 unserer Familie anschließt. Das wars. Wer das anders sieht ist herzlich eingeladen, seine Klappe zu halten. Mitfreuen ist herzlich willkommen.

Liebste Grüße

Vanessa

P.S.: Ja, mir ist das Beitragsbild einen Hauch zu kitschig fürs Internet, aber schlimmer hätte ich es gefunden, wenn ich darauf zu sehen wäre, wie ich meinen vorhandenen Bauch mit der Hand stütze, denn alles was es da zu stützen gibt ist mit Pizza, Käse und Bolognese entstanden. Das Baby ist völlig frei von Schuld und lediglich die gute Ausrede die Plautze jetzt mal unkontrolliert hängen zu lassen. Es war also eine Entscheidung “Not gegen Elend” oder so;-)

Teilen ist toll!

You Might Also Like

42 Comments

  • Reply
    Mela
    8. September 2019 at 14:35

    Liebste Frau Piepenkoetter,

    Was soll ich sagen? Ich freue mich von Herzen für Euch. Ich habe selbst zwei Schwestern, meine kleine Schwester ist mehr als 10 Jahre Jünger als ich. Ich finde es super.

    Gern würde ich sagen, lass die komischen Menschen reden. Ich nehme mir aber auch sehr viel zu Herzen. Und deswegen keine „schlauen“ Ratschläge, nur pure Freude auf das Piepenkötterchen.

    Alles Liebe

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      8. September 2019 at 18:19

      Das ist lieb! Danke!

  • Reply
    Claudia - Kleinstadtprimel
    8. September 2019 at 14:43

    Herzlichen Glückwunsch! Ich habe mein erstes und einziges Kind mit 37 Jahren bekommen (Spätgärend und damit Riskoschwanger) hatte aber eine totale schöne Schwangerschaft. Ich wünsche Dir (Euch) von Herzen alles Gute! Hör‘ nicht auf andere, es ist Dein Leben 😘

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      8. September 2019 at 18:18

      Dankeschön und du hat Recht: Am Ende geht es nur uns was an!

  • Reply
    Ulla
    8. September 2019 at 15:37

    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die nächsten spannenden Monate und die Zeit danach! Danke, dass du uns daran teilhaben lässt😊 viele Grüße, Ulla

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      8. September 2019 at 18:17

      Sehr gern. Dankeschön <3

    • Reply
      Sandra
      8. September 2019 at 19:16

      Hach, ich möchte einfach nur gratulieren ♡ jedes Kind was gewünscht und willkommen ist, wird ein glückliches! Wer darüber urteilt dem gehört einfach kein Gehör geschenkt, ich würde mich sehr hier oder bei Instagram über ein bisschen Babyduft freuen und wünsche Dir eine komplikationslose Schwangerschaft ♡
      Gruß Sandra

      • Reply
        FrauPiepenkoetter0105
        8. September 2019 at 19:40

        Dankeschön <3

        • Reply
          Christina
          9. September 2019 at 05:52

          Ich kenne sie, diese Menschen, die unreflektiert ihre eigene Meinung als die richtige raushauen. Bei anderem oder einem selber. Und dabei nicht auf die Gefühle anderer achten. Ich freue mich unglaublich für Euch und will Dir in diesem Zusammenhang sagen, wie toll anders, oft sarkastisch und tiefgründig ich Deinen Blog im Gegensatz zu anderen glatt gebügelten finde.
          Liebe Grüße von Christina (2. Kind mit 39 ;-), jetzt 2 Jahre alt)

          • FrauPiepenkoetter0105
            9. September 2019 at 08:32

            Ohhh, Dankeschön! Das geht runter wie Öl!

  • Reply
    Patricia
    8. September 2019 at 15:48

    Ohhhhhh wie toll! Herzlichen Glückwunsch. Also hier in Hamburg liegst mit deinem Alter im Durchschnitt😅
    Hoch die Tassen!

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      8. September 2019 at 18:16

      Hier aufm Dorf ist das ja alles irgendwie noch anders, aber gefühlt gibt es kein richtiges Alter, keinen richtigen Abstand und keine richtige Anzahl 😉

  • Reply
    Petra
    8. September 2019 at 17:33

    Mutig. V.a. wenn man den Post vom 20.8. gelesen hat…

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      8. September 2019 at 18:16

      Ja, aber da hat sich ja schon vor dem Post und auch seither viel getan. Abgesehen davon: Das gefühlte Zeitfenster wird nicht größer. Da kann man schon mal mutig sein.

  • Reply
    Isabel Fredriksson
    8. September 2019 at 19:52

    Herzlichen Glückwunsch! Bei meiner 2. Tochter war ich auch 39 und die “Große” 8 Jahre alt. Mittlerweile sind beide 18 und knapp 10 Jahre alt, haben ein tolles Verhältnis miteinander. Für uns ist die 2. (Die erste natürlich auch) ein täglicher Quell der Freude. Wir sind jeden Tag dankbar und glücklich mit diesen Menschen und 39 ist ehrlich gesagt wirklich nicht so alt. Wünsch Euch alles Gute für die Schwangerschaft und freut Euch über die erweiterte Familie. Liebe Grüsse Isabel

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      8. September 2019 at 20:16

      Das ist lieb von dir! Danke!!

  • Reply
    Barbara
    8. September 2019 at 20:03

    Ich freue mich mit und für euch! Und war auch 39 bei meinen Jungens (Kind 3 und 4). Die sich langsam einstellende Gelassenheit des Alters kann auch hilfreich sein bei der Kindererziehung, finde ich.

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      8. September 2019 at 20:15

      Siehst! Dich und Stcukenbrocks Martina nehm ich mir zum Vorbild und alles wird gut. JnstaMom ;*

  • Reply
    Susi
    8. September 2019 at 20:04

    Ich freu mich ganz doll für euch! ❤️ Und wieder mal sage ich Danke für deine Worte die mir so aus dem Herzen sprechen…! Ich drück dich ganz feste und wünsch dir ne tolle Schwangerschaft! ❤️

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      8. September 2019 at 20:14

      Dankeschön <3

      • Reply
        Alexandra
        9. September 2019 at 07:49

        Herzlichen Glückwunsch! 💕

        • Reply
          FrauPiepenkoetter0105
          9. September 2019 at 08:30

          Dankeschön <3

  • Reply
    Wiebke lieBefeld
    8. September 2019 at 20:18

    Liebe Vanessa,

    Herzlichen Glückwunsch!!! Ich wünsche Dir eine wunderschöne Schwangerschaft! Genieß es!!!

    LG aus lieBefeld
    Wiebke

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      8. September 2019 at 20:21

      Danke sehr, Wiebke!

  • Reply
    Stefanie -Hausfrieden
    8. September 2019 at 20:43

    Mönsch Vanessa und Herr Piepenkötter, Ihr seid ja zwei Herzchen!! Herzlichen Glückwunsch 🎉. Möge das kleine Herzchen wachsen, gedeihen und kräftig 100 Jahre lang pochen! Alles, alles Liebe

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      9. September 2019 at 08:34

      Danke, meine Liebe! <3

  • Reply
    Christiane
    8. September 2019 at 21:35

    Aus vollem Herzen sage ich Glückwunsch! Und… ich weiß ganz genau wovon du sprichst!!! Unser drittes Kind kam als ich 38 war. Die beiden großen Kinder waren 10 und 15 Jahre alt… Wir hörten auch oft „ das war ganz sicher nicht geplant“,oder warum tut ihr euch das an. Im Moment werde ich sogar verwundert gefragt ob die Kinder alle den gleichen Vater haben…
    Und ja, alle haben den gleichen Vater und sind aus tiefer und ehrlicher Liebe entstanden! Und wir sind glücklich!
    Ich wünsche dir für die kommende Zeit einfach ganz viel Glück!!
    Liebe Grüße
    Christiane ( stille, begeisterte Leserin bei Insta, als „fraufri)

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      9. September 2019 at 08:34

      Ja, diese Annahme das es dann ja nicht der gleich Mann wie beim letzten mal seien kann ist mir auch schon begegnet. Die Leute haben manchmal zu wenig zu tun und zuviel Fantasie. Gefährliche Kombi 😉

  • Reply
    Conny
    8. September 2019 at 22:10

    Liebe Vanessa,
    herzlichen Glückwunsch! Und mehr gibt es dazu auch gar nicht zu sagen.
    Herzlichst, Conny

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      9. September 2019 at 08:33

      Danke, Conny! <3

    • Reply
      Ellen
      9. September 2019 at 20:54

      Herzlichen Glückwunsch auch von mir und nur das Allerbeste! Dieses gewünschte Kind will einfach noch auf die Welt und es wird wunderbar werden. Meine Schwester hat auch mit 40 und 2 Teenies (vom gleichen Papa) noch einen Nachzügler bekommen. Der Kleine erfreut unser aller Herz jeden Tag und bereichert unser Leben, das seiner Geschwister und unserer Töchter so sehr! Nur musst nur aufpassen, dass es Dir nicht geht wie meiner Schwester, die nach der Winterschwangerschaft auf einmal mit Kinderwagen aufgetaucht ist und man gemutmaßt hat, sie hätte über Winter ein Dauer-EKG-Gerät unter dem Daunenmantel getragen 😉 Darüber lachen wir 9 soso oft 😉 Alles Gute für euch 5!

  • Reply
    Sonja
    8. September 2019 at 23:27

    Herzlichen Glückwunsch, ich finde es richtig toll 😊

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      9. September 2019 at 08:32

      Danke :-*

  • Reply
    Alexandra
    9. September 2019 at 06:35

    Boah, gibt’s doch nicht. Ein Hormon-Monster und dann trotzdem noch in der Lage, so reflektierte, wahre Worte zu finden. Danke für Deinen tollen Text, der jeden nachdenklich machen sollte. Und natürlich vor allem: Von Herzen alles Gute für die Schwangerschaft! Gibt’s was Großartigeres auf dieser Welt als ein Baby, das von Herzen gewollt ist? Nein! Also, lass die Leute reden. Haben ja sogar schon Die Ärzte gesungen. 😉

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      9. September 2019 at 08:31

      Da hast du recht…das läuft bei mir immer als leise Hintergrundmusik im Kopf;-) Und Dank für die Glückwünsche!

  • Reply
    Katharina
    9. September 2019 at 07:12

    Ich find es toll!! ganz herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Und vielen Dank für diese ehrlichen, sehr wahren Worte! Das die Menschheit immer meint anderen ihre Meinung überstülpen zu müssen..
    genieß deine Zeit!
    Liebe Grüße, Katharina

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      9. September 2019 at 08:30

      Das mache ich! Danke <3

  • Reply
    Denise
    9. September 2019 at 07:41

    Wie wunderschön ❤️
    Herzlichen Glückwunsch

    • Reply
      FrauPiepenkoetter0105
      11. September 2019 at 09:57

      Dankeschön <3

  • Reply
    Michaela
    9. September 2019 at 10:03

    Liebe Frau Piepenkötter,
    ich kann so gut nach empfinden wie es sich anfühlt,…denn mein Mann und ich haben uns im gleichen Alter noch Mal für Kinder entschieden (ganz bewusst).
    Wir haben insgesamt vier Kinder, die beiden großen sind jetzt 17 und 19 und unsere beiden Kleinen sind 2 und 4. Ich war bei den letzen Kindern bei der Geburt 40 und 42 Jahre alt.Unsere Bekannten, manche Freunde und Verwandtschaft hat ebenfalls häufig sehr verhalten reagiert….So Sätze wie “Ihr seit aber mutig” gingen mir unter die Haut,brachten mich zum Nachdenken und manchmal auch etwas ans zweifeln…aber das waren letztendlich nur kurze Momente,denn unsere Kinder sind alle gewünscht und willkommen. Es ist immer sehr spannend und eine schöne Mischung mit den Kindern.Ich möchte es nicht mehr missen . Wir hatten uns bewusst für zwei “Nesthäkchen” entschieden und freuen uns jeden Tag darüber daß es sich so erfüllt hat. Ich wünsche Euch alles liebe und gute für die Schwangerschaft und die Zukunft.
    Vielleicht bestärkt dich mein kleiner ein Blick in mein Familienleben, gemeinsam ist man stark und es gibt bestimmt noch einige mehr die sich für so einen Lebensweg entschieden haben.
    Herzliche Grüße
    Michaela

  • Reply
    Anne
    9. September 2019 at 10:44

    Ui, herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die wachsende Familie! 🙂
    Viel wichtiger als das Alter finde ich, dass ein Kind gewünscht und geliebt wird – alles andere wird dann schon.

    … und ich freue mich schon auf Piepenkötters Babywatch! 😉

    Liebe Grüße
    Anne

  • Reply
    Claudia Wulf-Reese
    9. September 2019 at 21:49

    Macht Euer Ding…alles Gute und das mit den unterschiedlichen Vätern bei 3 Kindern, das letzte mit 39 wurde auch mir mehrfach unterstellt…. und überhaupt geplant war das doch sicher nicht…. einfach nicht hinhören und genießen!!!
    Liebe Grüße von Claudia

  • Leave a Reply

    *